Reichsstädter Tage: absagen oder kreativ werden?

  • Weitere
    schließen
+
Archivfoto: opo

Lieber auf Nummer sicher gehen oder umdenken? Was sagen Sie zu den Diskussionen ums Aalener Stadtfest?

Aalen. Für viel Diskussion sorgt aktuell das Thema Reichsstädter Tage. Ob das große Aalener Stadtfest vom 11. bis 13. September gefeiert werden kann, ist bislang noch unklar.

Die Grünen bezweifeln, dass die noch länger anhaltende Pandemiesituation das Fest erlauben wird und fordern deshalb, die Reichsstädter Tage abzusagen. "Es macht keinen Sinn, diese mit den aufwendigen Planungen beginnen zu lassen, um die Veranstaltungen später doch absagen zu müssen", so Fraktionsvorsitzender Michael Fleischer. 

Das sieht die CDU-Fraktion anders: Zum jetzigen Zeitpunkt gleich alles abzusagen, hält die CDU für zu kuzfristig gedacht. Man müsse kreativ sein. Die Reichsstädter Tage könnten räumlich, aber auch zeitlich ausgedehnt werden, schlägt die Fraktion vor.

 Lieber auf Nummer sicher gehen oder umdenken? Was sagen Sie zu den Diskussionen ums Aalener Stadtfest?

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL