Rekord bei Besucherzahl

  • Weitere
    schließen
+
Von links: Susanne Schienle Lebenshilfe, Julia Hewelt, Teilnehmerin der Kunst AG und Ingeborg Zirkel, Ehrenvorsitzende der Lebenshilfe.

Kunst AG der Lebenshilfe dankt der Zirkel- Stiftung.

Aalen. Die Kunst AG der Lebenshilfe Aalen beteiligte sich an der Ausstellung "Unterwasserwelt" im Kunstmuseum Heidenheim. Die Werke der 17 Künstlerinnen und Künstler mit geistiger Behinderung entstanden in Workshops unter der Leitung der Giengener Künstlerin Beate Gabriel und Susanne Schienle von der Lebenshilfe Aalen.

11 884 Besucher zählte die Ausstellung bis zum Lockdown – das beste Ergebnis in der Geschichte des Hauses. Um das Engagement der behinderten Menschen zu würdigen, schenkte das Kunstmuseum den Teilnehmern einen Ausstellungskatalog. Coronabedingt konnten diese erst jetzt an die Lebenshilfe weitergeleitet werden.

Als Ausdruck der Dankbarkeit überreicht Julia Hewelt, eine Teilnehmerin der Kunst AG einen Ausstellungskatalog an Frau Zirkel, Vorsitzende der Zirkel Stiftung. Seit 2003 unterstützt die Zirkel-Stiftung die kreativen Angebote der Lebenshilfe Aalen mit mittlerweile über 65 500 Euro.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL