Guten Morgen:

Rote Rosen for nothing

+
lars reckermann
  • schließen

Lars Reckermann über die Liederliste der Kanzlerin.

Aalen.

Jetzt ist sie raus, die Liederliste der Kanzlerin. Mit „Für mich soll’s rote Rosen regnen“ von Hildegard Knef, „Du hast den Farbfilm vergessen“ von Nina Hagen und „Großer Gott wir loben dich“ vom Rundfunkchor Berlin hat sie sich ihre Abschiedsplaylist (ja, so heißt das heute) zusammengestellt. Mit etwas Kirchlichem hatte ich ja gerechnet. Als Pfarrerstochter war „Großer Gott wir loben dich“ erwartbar. Wobei: Mein Vater war jahrelang Finanzbeamter. Hätte ich als scheidender Kanzler dann „Money for nothing“ bei meiner Verabschiedung spielen sollen? So eine Liederliste hat ja jeder – für diverse Ereignisse. In meiner Adventliedersliste darf etwa Mireille Mathieu mit dem Lied „Petit Papa Noël“ nicht fehlen. Wenn ich mit meinen Jungs unterwegs bin läuft mindestens einmal das Mitsing-Lied „Auf uns“ von Andreas Bourani. Und als Mutmacherlied für die Ostalb hat ja die Aalener Künstlerin Lorena Kirchhoffer „You will be found“ für uns interpretiert. Für mich das schönste Lied in dieser Zeit, weil so viele Bürger aus dem Ostalbkreis mitgemacht haben (zu sehen auf unserem You-Tube-Kanal). Vielleicht wäre dieses Lied ja der vierte Musikwunsch von Angela Merkel gewesen. Wir wissen es nicht, vermuten es aber.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare