Salvatorglocken erklingen wieder

+
Nach sieben Monaten Sanierungszeit erklingen die Glocken der Salvatorkirche wieder.
  • schließen

Der Kirchturm des Aalener Gotteshauses auf dem Bohl ist saniert. Dass die Glocken wieder geschlagen werden können, das wurde am Sonntag gefeiert.

Aalen

Viele hatten es bitter vermisst. Seit Ostermontag war das vertraute Geläut der Salvatorglocken verstummt. Am Sonntag ertönten nun die vier Glocken zum ersten Mal wieder. Ein Gemeinschaftserlebnis der besonderen Art für die auf dem Kirchplatz erwartungsvoll versammelte Gemeinde.

Wie in einem mächtigen Konzert ertönte zuerst die Stimme der kleinsten, dem hl. Petrus geweihten Glocke, die auch Begräbnisse und das Angelusgebet begleitet. Dann nacheinander die stärkeren Klänge der Michaels- und der Marienglocke. Und schließlich wie ein Generalbass die dreieinhalb Tonnen schwere Christusglocke mit ihrem über 1,80 Meter langen Schlagschwengel. Bei der entzückt zuhörenden Gemeinde rauschte Beifall auf.

Die Laienvorsitzende des Kirchengemeinderats von Salvator, Waltraut Ensle, unterstrich die Freude der Gemeinde über den wieder belebten „harmonischen Vierklang“ zu allen Tageszeiten und erläuterte die Herausforderung, die sich mit der Renovierung des gesamten Glockenstuhls samt der Balustrade gestellt hatte. Ihr Dank galt insbesondere dem ehrenamtlichen Bauleiter Helmut Erhardt für dessen unermüdlichen Einsatz. Von Pfarrer Wolfgang Sedlmeier konnte dieser dafür eine kleine „Sitzungsglocke“ entgegennehmen.

Helmut Erhardt bezeichnete Glocken als „tönerne Lebensbegleiter“, die er mit allen Details vorstellte. In umfassender Weise erinnerte er an die einzelnen Phasen der Renovierungsarbeiten bis zum Einbau eines Nistkastens für die Turmfalken.

Dem festlichen Glockengeläut vorausging ein Gottesdienst zum Weltmissionssonntag mit dem Aalener Argentinien-Missionar Günther Freybler.

Am Schluss erhielt Markus Müller den besonderen Segen als weiterer Kommunionhelfer.

Nach sieben Monaten Sanierungszeit erklingen die Glocken der Salvatorkirche wieder.
Nach sieben Monaten Sanierungszeit erklingen die Glocken der Salvatorkirche wieder.
Nach sieben Monaten Sanierungszeit erklingen die Glocken der Salvatorkirche wieder.
Nach sieben Monaten Sanierungszeit erklingen die Glocken der Salvatorkirche wieder.
Nach sieben Monaten Sanierungszeit erklingen die Glocken der Salvatorkirche wieder.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare