Schnelltests jetzt auch in der Stadthalle

  • Weitere
    schließen

Die Stadt Aalen weitet die Möglichkeit zu Schnelltestungen aus. Wo man sich aktuell testen lassen kann – ein Überblick.

Aalen. Ab kommenden Montag, 12. April, können sich Bürgerinnen und Bürger auch in Räumen der Aalener Stadthalle testen lassen. Denn die Stadt Aalen baut die Möglichkeit zu Schnelltestungen aller Personengruppen in Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband weiter aus. Dazu werden dem DRK Räumlichkeiten im Foyer und den Konferenzräumen im Erdgeschoss der Stadthalle Aalen am Berliner Platz zur Verfügung gestellt. Das teilt die Stadt Aalen mit. Dort besteht ab Montag die Möglichkeit zur kostenfreien einmaligen Testung pro Woche nach der Testverordnung des Bundes für alle Bürgerinnen und Bürger. In den Räumen der Stadthalle stehen die Abstrichteams des DRK Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr bereit, um nach Terminvereinbarung Corona-Schnelltests vorzunehmen.

OB Thilo Rentschler begrüßt das Engagement: "Gerne stellen wir den Hilfsorganisationen wie auch dem Landkreis Räume für Aktivitäten zur Pandemiebekämpfung bereit", sagte er. DRK-Kreisgeschäftsführer Matthias Wagner betont das gute Miteinander und die Abstimmung mit der Stadt. "Wir bieten damit jetzt von Montag bis Samstag die Möglichkeit zur Schnelltestung, um damit der Bevölkerung ein Stück Sicherheit an die Hand zu geben", betont Wagner.

DRK-Verwaltungszentrum am Stadtoval: Montag bis Donnerstag von 17 bis 19 Uhr sowie am Samstag von 10 bis 12 Uhr.

DRK-Rettungszentrum im Greut: Am Freitagabend bietet das DRK zusätzlich beim Rettungszentrum im Greut Abstrichtermine als Drive-in von 17 bis 20 Uhr an. Alle Testungen erfordern eine Anmeldung unter www.drk-aalen.de.

Auf dem Bay-Wa-Parkplatz in der Gartenstraße: Daneben bieten die Johanniter sonntags von 8.30 bis 11 Uhr hier Schnelltestungen an. Werktags können diese auch in der Geschäftsstelle in der Stuttgarter Straße vorgenommen werden. Dazu ist stets eine Anmeldung auf der Homepage unter www.johanniter.de (Suche: Testen Aalen) bzw. unter Telefon 07361 9630-410 notwendig.

In Arztpraxen und Apotheken: Ferner seien wie bislang Testungen der gesamten Bevölkerung in den dafür vorgesehenen Arztpraxen sowie Apotheken flächendeckend im Aalener Stadtgebiet möglich. Nähere Infos zu den aktuell 14 Praxen und vier Apotheken sind unter www.ostalbkreis.de durch Klicken auf den Ort "Aalen" auf dem Dashboard aufgelistet.

dm-Drogeriemarkt in der Gartenstraße: Seit dem 8. April bietet auch der dm-Drogeriemarkt in der Gartenstraße 101 Testmöglichkeiten an. Von Montag bis Samstag führen speziell geschulte Mitarbeiter die kostenlosen Schnelltests durch. Auf der Internetseite www.dm.de/corona-schnelltest-zentren oder per dm-App können Termine gebucht werden.

Die Stadt Aalen begrüßt das Angebot Privater zur Schnelltestung, heißt es weiter. Die Abrechnung erfolge dabei durch den Testanbieter mit der Kassenärztlichen Vereinigung.

Kostenfrei:Für den Getesteten ist eine Testung pro Woche nach dem Bund-Länder-Beschluss kostenfrei.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL