Schulen: Maske empfohlen

+
Archivfoto: Schulleitungen raten weiterhin zum Tragen einer medizinischen Maske.

Schulleitungen raten weiterhin zum Tragen einer medizinischen Maske.

Aalen. In Baden-Württemberg ist vorgesehen, dass ab April in den Schulen keine Maskenpflicht mehr besteht. Angesichts sehr hoher Inzidenzen im Ostalbkreis haben die Aalener Schulleiterinnen und Schulleiter bei ihrer Zusammenkunft am 28. März vereinbart, zumindest bis zu den Osterferien das Tragen von medizinischen oder FFP2-Masken zu empfehlen.

Mit dieser Empfehlung sollen Infektionen in der Schule verhindert und für die Schülerinnen und Schüler der Präsenzunterricht aufrechterhalten werden. Derzeit finden an allen weiterführenden Schulen die Vorbereitungen für die anstehenden Abschlussprüfungen statt. Ausfälle von Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern durch Ansteckungen mit dem Corona-Virus gefährden daher einen reibungslosen Verlauf der Prüfungen. Diese Empfehlung gilt aber auch für die Grundschulen, in denen Unterrichtsausfälle ebenfalls verhindert werden sollen.

Testungen auf Corona und entsprechende Quarantänemaßnahmen müssen an allen Schulen als präventive Maßnahme weiterhin durchgeführt werden. Es hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass dadurch weitergehende Ausbreitungen der Infektionen in den Schulen ausbleiben.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema