Sie erhalten Seepferdchen & Co.

+
Florina und Elisabeth, zwei von über 60 Schülern der Schillerschule, die im Sportunterricht schwimmen gelernt haben.

Grundschülerinnen und -schüler der Schillerschule Aalen haben im Sportunterricht Schwimmen gelernt. Nun werden sie dafür ausgezeichnet.

Aalen

Mehr als 60 Schülerinnen und Schüler drängen sich an diesem Morgen aufgeregt und fröhlich lärmend in der Schulaula mit ihren Klassenlehrerinnen Tina Bäuerle und Katja Nuiding, um diesem besonderen Moment vor Weihnachten entgegenzufiebern. Denn es hat sich in der Schule und auch bei den Eltern längst herumgesprochen: Für ihre hervorragenden Schwimmleistungen sollen die Kinder an diesem Morgen ihr persönliches Schwimmabzeichen mit Urkunde aus der Hand des Oberbürgermeisters und des Sportlehrers erhalten. Und wer weiß, vielleicht auch noch eine Überraschung dazu.

Seit Anfang Oktober haben die Grundschüler Schwimmunterricht unter der Leitung ihres Sportlehrers Witold Hartwich und den ehrenamtlich helfenden Schwimmtrainerinnen Astrid Frieß und Ariane Wulff. Ihr gemeinsames Ziel bis Weihnachten: möglichst vielen Kindern das Schwimmen beibringen und eine deutliche Verbesserung der persönlichen Schwimmleistungen erreichen.

„Das Ergebnis nach gerade mal acht Wochen kann sich wahrlich sehen lassen! Sage und schreibe 31 Kinder erlernten so erst das Schwimmen. Davon erreichten gleich 25 Schüler das Seepferdchen-Abzeichen und 19 wiederum ihr Bronze-Abzeichen“, schwärmt Lehrer Witold Hartwich. Von den übrigen 19 Schülern beider Klassen errangen drei das bronzene und zwölf das silberne sowie vier sogar das goldenen Jugendschwimmabzeichen, wie der Lehrer bilanziert.

Gutes Miteinander macht's möglich

Wie das gelingen konnte? Sportlehrer Witold Hartwich lobt das gute Miteinander unter den Lehrkräften, die tolle organisatorische Unterstützung durch das Schwimmbadpersonal und auch die rücksichtsvollen Badegäste während der schulischen Schwimmzeiten.

Der Vorsitzende des Fördervereins der Schillerschule, Manuel Rauh, verkündet sichtlich stolz, dass der Verein alle Unkosten für das Schwimmabzeichen mit Urkunden übernommen hat. Eine vorbildlich gelungene „Gemeinschaftsleistung an der Schillerschule, die positiv ausstrahlt – und Zeichen setzt in einer sonst von negativen Schlagzeilen bestimmenden Zeit“, sagt Rauh weiter.

Mit den glücklichen Grundschülern freut sich deshalb auch Oberbürgermeister Frederick Brütting, der alle Beteiligten mit seinem Besuch an der Schillerschule überrascht und als Geschenk und Anerkennung der Stadt Aalen jedem Schüler für seine Leistungen eine Schwimmbrille und eine Freikarte fürs Aalener Hallenbad überreicht.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen.“

Witold Hartwich Sportleher
Die Schüler der beiden vierten Klassen der Schillerschule bekommen eines der Jugendschwimmabzeichen überreicht.
Die Schüler der beiden vierten Klassen der Schillerschule bekommen eines der Jugendschwimmabzeichen überreicht.
Die Schüler der beiden vierten Klassen der Schillerschule bekommen eines der Jugendschwimmabzeichen überreicht.
Die Schüler der beiden vierten Klassen der Schillerschule bekommen eines der Jugendschwimmabzeichen überreicht.
Die Schüler der beiden vierten Klassen der Schillerschule bekommen eines der Jugendschwimmabzeichen überreicht.
Die Schüler der beiden vierten Klassen der Schillerschule bekommen eines der Jugendschwimmabzeichen überreicht.
Die Schüler der beiden vierten Klassen der Schillerschule bekommen eines der Jugendschwimmabzeichen überreicht.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare