Sie helfen unseren Bienen!

+
Logo Bienenfreund SP GT VR-Bank
  • schließen

Drei Leserinnen und ein Leser haben ein Quedlinburger „Beehome“ gewonnen. Mit diesen Tipps fühlen sich Vögel und Insekten in Ihrem Garten wohl auch im Herbst.

Aalen. Sie haben eines gemeinsam: Im Frühjahr wird es in ihren Gärten oder auf dem Balkon summen und brummen. Denn Günther Grimm, Gabriele Springer, Hedwig Schmid und Hildegard Schmid haben im Rahmen der Aktion „Bienenfreund“ jeweils ein „Quedlinburger Beehome“ gewonnen.

„Das Haus eignet sich für Wildbienen. Wer möchte, kann rote Wildbienen dazu bestellen“, sagt Aalens Kreisgärtnermeister Bernhard Lessle, bei dem es die Bienenwohnung und passendes Saatgut zu kaufen gibt. Es werde immer wichtiger, den Insekten einen geeigneten Lebensraum zur Verfügung zu stellen, betont Lessle. Der optimale Zeitpunkt, ein Bienenhaus zu kaufen, sei im Frühjahr, sagt er weiter. Wer will, kann sich dieses auch in den kommenden Tagen kaufen – dann kann das Bienenjahr im Frühjahr gut vorbereitet starten.

Der Standort: Das Bienenhaus kann im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon platziert werden. Der ideale Standort für das Wildbienenhäuschen ist eine wettergeschützte, sonnige Wand oder eine feste, erhöhte Unterlage mit genügend Sonneneinstrahlung. Um das Bienenhaus herum müssen die Tiere genügend blühende Pflanzen finden;etwa Kräuter, Ringelblume, Lavendel, Sommerflieder oder Margerite.

Die Bewohnerinnen: Die Startpopulation mit etwa 25 Mauerbienenkokons kann ab März 2022 bestellt werden – bei den meisten Wildbienenhäuschen ist diese im Preis inklusive. Die heimischen Mauerbienen schlüpfen nach zehn bis 30 Tagen und helfen dabei, die Wildblumen und Kulturpflanzen in der Umgebung zu bestäuben.

Insekten helfen im Herbst: In den Stängeln von Brombeere, Sonnenblume oder Schilf überwintern viele Larven – wer den Tieren etwas Gutes tun will, muss die Pflanzen stehen lassen. Igel und Vögel freuen sich über das herabfallende Laub, es dient Igeln als Schutz vor dem Wind und Vögel finden Futter darin. Im Frühjahr können die stehengelassenen Stauden zurückgeschnitten werden. Auch verblühte Sonnenblumen müssen nicht weichen. Die Kerne fressen Amsel und Grünfink. Trockenmauer, Kräuterspirale oder Steinhaufen sind ebenfalls beliebte Winterquartiere. Wer den Hummeln im zeitigen Frühjahr helfen will, kann Blumenzwiebel stecken, Märzenbecher oder Winterlinge zum Beispiel.

Unterstützt wird die Aktion Bienenfreund von der VR Bank Ostalb. "Der Erhalt der biologischen Vielfalt ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung, zu der jede und jeder einen wichtigen Beitrag leisten kann", sagt VR-Bank-Sprecherin Bianca Frieß. und weiter: "Seit über 150 Jahren verbinden wir als Genossenschaftsbank wirtschaftlichen Erfolg mit nachhaltigem Handeln und freuen uns, dass wir die Aktion Bienenfreund und somit die Artenvielfalt und den Artenschutz unterstützen dürfen."

Mehr zur Aktion Bienenfreund:

Regen vermiest die Honigernte - und macht den Bienen zu schaffen

Ein Perpetuum mobile für den Garten

Die glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner: Bianca Frieß (VR Bank), Günther Grimm, Gabriele Springer, Bernhard Lessle (Kreisgärtnermeister), Hildegard Schmid und Henrike Bernich (SDZ Druck und Medien).

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare