So schützen Sie sich vor Betrügern

  • Weitere
    schließen

Immer wieder fallen ältere Menschen auf den Enkeltrick herein. Die Polizei gibt Senioren Tipps.

Aalen. Immer wieder kommt es zu Telefonanrufen an ältere Mitmenschen von Telefonbetrügern. Mit dem sogenannten Enkeltrick und dem Gewinnversprechen versuchen Täter an Geld zu gelangen.

Die Polizei gibt in dem Zusammenhang drei Tipps:

  • 1 Seien Sie misstrauisch, wenn sich Anrufer am Telefon nicht selber mit Namen melden. Raten Sie nicht, wer anruft, sondern fordern Sie Anrufer grundsätzlich dazu auf, ihren Namen selbst zu nennen.
  • 2 Lassen Sie sich nicht drängen und unter Druck setzen. Nehmen Sie sich Zeit, um die Angaben des Anrufers zu überprüfen. Rufen Sie die jeweilige Person unter der Ihnen lange bekannten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen.
  • 3 Wenn ein Anrufer Geld oder andere Wertsachen von Ihnen fordert: Besprechen Sie dies mit Familienangehörigen oder anderen Ihnen nahe stehende Personen. Und: Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen wie Schmuck an unbekannte Personen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL