Soroptimist-Förderpreis für das Team aus der 9a von St. Jakobus

+
Preisübergabe: von links Soroptimist-Präsidentin Andrea Stockhammer, Gianluca Müller, Nico Filippi, Lea Stütz, Kathalina Weirich und Julian Hetzler aus der 9a des St. Jakobus-Gymnasiums in Abtsgmünd.
  • schließen

Soziales Fünf Schülerinnen und Schüler haben untersucht, wie Frauen in sozialen Medien dargestellt werden.

Aalen. Der Club der Soroptimistinnen Aalen/Ostwürttemberg hat zum ersten Mal einen Preis für Schülerinnen und Schüler ausgelobt, die sich mit der Stellung der Frau in der heutigen Gesellschaft auseinandersetzen. Das Thema: "Darstellung von Mädchen und Frauen in Sozialen Medien". Angesprochen waren Jugendliche ab 14 Jahren aus allen Gymnasien im Ostalbkreis. Am überzeugendsten gelöst habe diese Aufgabe das Team aus Kathalina Weirich, Nico Filippi, Gianluca Müller, Lea Stütz und Julian Hetzler der Klasse 9a vom St. Jakobus-Gymnasium in Abtsgmünd, sagte Soroptimist-Präsidentin Andrea Stockhammer. Sie  beglückwünschte die Gruppe mit ihrem Lehrer Timo Lachenmaier zur Preisübergabe im Kino am Kocher.

Die Gruppe hat in einem dreiminütigen Video herausgearbeitet, dass die Fotos von Frauen, aber auch von Männern, auf Instagram & Co. größtenteils nicht der Realität entsprechen. Dass die Personen künstlich schlanker, schöner, braungebrannter oder sportlicher präsentiert werden, baue bei den Nutzern einen immensen Druck zur Selbstoptimierung auf, und zwar bei Frauen und Männern gleichermaßen. Das Video auf YouTube: https://youtu.be/NVf35Xf1_SY. Der Preis ist mit 150 Euro dotiert. Bea Wiese

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare