Spektakulatius: Erstmals in der Stadtkirche

+
Die Band Spektakulatius ist in der Vorweihnachtszeit 2021 wieder auf Tour.
  • schließen

Die im Aalener Raum bekannte Weihnachtsband plant vier Konzerte im Ostalbkreis – Christian Bolz erklärt, wie die Konzerte wohl stattfinden können und was neu ist dieses Jahr.

Aalen. Ganz genau weiß er es auf Anhieb nicht. Ist es die 16. oder bereits die 17. Weihnachtstour, die Spektakulatius in diesem Jahr bietet? „Wahrscheinlich Nummer 17“, sagt Christian Bolz, einer der Macher und zusammen mit Markus Braun das musikalische Mastermind von Spektakulatius, der einzigartigen Weihnachtsshow.

Spektakulatius hat in den vergangenen Jahren viele erfolgreiche Konzerte in Süddeutschland gespielt und für Weihnachtsstimmung gesorgt. Für Jung und Alt gehört ein Konzert mit Spektakulatius mittlerweile dazu wie der weiße Bart zum Nikolaus. Die Band interpretiert neue und alte Weihnachtslieder auf ganz besondere Art: mit Humor, der vor Kitsch bewahrt und im Wortsinn ausgezeichneten Musikerinnen und Musikern.

„Die Karten sind in Druck“, sagt Bolz auf Anfrage, wie es dieses Jahr läuft – und Bolz geht davon aus, dass die insgesamt vier Konzerte trotz Pandemie stattfinden können. Geplant sind die Spektakulatius-Adventshows in Aalen und Unterkochen und auch wieder in Heubach. Zwei Spielorte sind erstmals dabei: im KubAA gibt’s ein Konzert und auch eines in der Aalener Stadtkirche. Zudem treten die vier Sängerinnen und Sänger und vier Musiker in Heubach auf und, das ist bereits Tradition, zwei Tage vor Heiligabend in Unterkochen – dort übrigens als Benefizveranstaltung für den guten Zweck.

Was ist das Besondere in diesem Jahr? „Dass wir überhaupt spielen“, sagt Bolz – und verweist darauf, dass die Konzerte nach der 2-G-Regel veranstaltet werden – Gäste müssen geimpft oder genesen sein. Neu ist in diesem Jahr auch eine Kooperation mit der Musikschule, an der Bolz unterrichtet: Bei mehreren Stücken unterstützen ein achtköpfiges Saxophon-Ensemble und ein Klarinetten-Sextett, gebildet aus Schülerinnen und Schülern der Musikschule, Spektakulatius.

Änderungen gibt es auch in der Besetzung: Martina Fritz (Gesang) und Florian Blau (Piano) können in diesem Jahr nicht dabei sein. Für Martina Fritz springt die 19-jährige Johanna Richter ein. Den Pianopart übernimmt Martin Sörös.

Und ab wann gibt es Eintrittskarten? Wie gesagt: Die Karten sind in Druck – und sobald die Karten gebucht werden können, wird dies auf der Internetseite von Spektakulatius mitgeteilt.

Termine:

4. Dezember in der Stadthalle in Heubach

11. Dezember im Kulturbahnhof KubAA in Aalen

18. Dezember in der Stadtkirche in Aalen und am

22. Dezember in der Festhalle in Unterkochen.

Info unter www.spektakulatius.de

Die Band Spektakulatius ist in der Vorweihnachtszeit 2021 wieder auf Tour.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare