Spenden für Klinikclown & Co.

  • Weitere
    schließen
+
Sie freuen sich über die Spende.

Cornelia Maier ist nun im Vorstand des Krankenpflege- und Diakoniefördervereins.

Aalen. Die im März wegen Corona abgesagte Mitgliederversammlung des Krankenpflege- und Diakoniefördervereins der evangelischen Kirchengemeinde konnte nun nachgeholt werden.

Vom Pflegeverein zum Förderverein

Im Mittelpunkt stand der Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden, Pfarrer Bernhard Richter. Dieser machte noch einmal deutlich, dass der Verein von seiner früheren Bestimmung als Krankenpflegeverein zu einem Förderverein geworden ist, der auch im vergangenen Jahr eine ganze Reihe von Projekten unterstützen konnte. Richter nannte einige Beispiele: die Klinikclowns mit 2000 Euro, den Seniorenfahrdienst in Ebnat-Waldhausen, die tiergestützte Therapie im Aufwindhof mit 600 Euro und schon zum wiederholten Male einen Essenszuschuss für Peter und Paul mit 600 Euro.

Gerhard Hederer beantragte die Entlastung und Uschi Gsell sorgte als Klinikclown für Unterhaltung. Georg Staudenecker stellte den Seniorenfahrdienst vor und Claudia Maas berichtete bei der Versammlung von ganz konkreten Hilfen, die mit Tieren im Aufwindhof möglich sind.

Neues Mitglied im Vorstand

In den Vorstand neu berufen wurde nach der Kirchenwahl Cornelia Maier, die an die Stelle von Dorothea Heym-Hahn tritt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL