Spezialist für Rheuma jetzt am Klinikum

+
Rheumabeschwerden plagen diesen Mann.

Es gibt am Ostalbklinikum in Aalen jetzt einen Spezialisten für die Behandlung von Rheumapatienten.

Aalen. Gute Nachricht für Rheumapatienten in der ganzen Region: Am Ostalbklinikum in Aalen gibt es jetzt einen Spezialsten für die Behandlung der meist chronischen Krankheit, einen Rheumatologen. Dr. med. Volker Sachsenmaier hat dort seine Arbeit aufgenommen - und nimmt bereits Sprechstundentermine an. Dies bestätigt Thomas Schneider, Vorstand der Kliniken Ostalb. Schneider spricht von einem „großen Glücksfall“, dass es gelungen sei, Volker Sachsenmaier in die Region zu holen. Der Rheumatologe habe seine Wurzeln im Ostalbkreis, war jetzt mehrere Jahre in Dresden beschäftigt und habe sich nun entschlossen, in seine Heimat zurückzukehren.

Bislang mussten Rheumapatienten für eine Behandlung durch einen solchen Spezialisten immer mindestens bis nach Ulm fahren. Jetzt geht das in Aalen. Sachsenmaier werde im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) an der Klinik praktizieren. Dieses MVZ sei entsprechend erweitert worden, berichtet Schneider. Jetzt gebe es dort den Bereich Gastroenterologie für Patienten mit Problemen im Magen/Darm-Bereich - und nun auch einen Bereich für Rheumapatienten. Sachsenmaier ist in diesem MVZ angestellt. Eine Anstellung, das sei auch der Wunsch Sachsenmaiers gewesen.

Wichtig ist Schneider darauf hinzuweisen, dass sich die Vorstandschaft der Kliniken Ostalb diesbezüglich mit der Kreisärzteschaft im Ostalbkreis abgestimmt habe und man keinem niedergelassenen Arzt in die Quere komme - eben, weil es bislang keinen Rheumaspezialisten im Ostalbkreis gebe. „Und so halten wir das für eine sinnvolle Ergänzung für unser MVZ“, freut sich Schneider.

Das MVZ befindet sich, wenn man vom Parkhaus 1 in Richtung Ostalb-Klinikum geht linker Hand. Wie Schneider berichtet, können bereits Termine ausgemacht werden.

Telefonisch erreichbar ist die Rheumatologie im MVZ unter der Nummer (07361) 55 1948.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare