Steine auch gegen Auto der Polizei

  • Weitere
    schließen

Wie ein junger Mann von der Polizei einen Platzverweis erhält – und wie er daraufhin Autos mit Steinen bewirft.

Aalen. Kurz nach 15.30 Uhr wurde die Polizei am Montagnachmittag von der Mitarbeiterin einer Tankstelle zu Hilfe gerufen, nachdem ein 28-Jähriger auf dem Gelände der Tankstelle in der Bahnhofstraße randaliert hatte. Die Polizeibeamten erteilten dem jungen Mann ein Platzverbot. Um zu überprüfen, ob der 28-Jährige an die Anweisung hält, fuhren die Polizisten die Örtlichkeit kurze Zeit später noch einmal an. Bereits im Kreisverkehr Hasennest trafen sie wieder auf den Mann, der aus einem dort aufgestellten Blumenbeet Steine und Erde klaubte und diese auf vorbeifahrende Fahrzeuge warf. Hierbei machte er auch vor dem Streifenwagen nicht halt; auch der bekam eine Ladung ab. Bislang haben sich beim Polizeirevier zwei Fahrzeughalter gemeldet, deren Autos von den Steinen beschädigt wurden. Insgesamt wird der Sachschaden bislang auf rund 500 Euro beziffert.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL