Straßenlampen gingen früher an

+
Die Straßenlaternen in weiten Teilen des Stadtgebiets schalteten sich am Samstag bereits am Nachmittag ein.
  • schließen

Ursache für den Schaltfehler war ein technischer Defekt. Sensor wird ausgetauscht.

Aalen. Viele Menschen haben es bemerkt, in den sozialen Medien blieb es nicht unkommentiert: Die Straßenlaternen in weiten Teilen des Stadtgebiets schalteten sich am Samstag bereits am Nachmittag ein – trotz üppigen Sonnenscheins. „Ursache war ein technischer Defekt am Helligkeitssensor auf dem Dach der Leitzentrale“, erläutert Stadtwerke-Sprecher Igor Dimitrijoski. Dieser Sensor aktiviere die Straßenlampen üblicherweise automatisch, sobald 221 Lux, also eine bestimmte Dämmerungsstufe, erreicht sei. Durch den Defekt seien die Laternen unkontrolliert eingeschaltet worden. Dieser Sensor muss nun ersetzt werden, ein neues Gerät sei bestellt. Seit Sonntag werde die Straßenbeleuchtung deshalb vorübergehend lediglich durch eine Zeitschaltuhr in Betrieb gesetzt. Dimitrijoski: „Energie sparen ist natürlich das Gebot der Stunde, deshalb haben wir auch schon viele Laternen auf LED umgestellt.“

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Kommentare