Tannenwäldle: Eines der größten Holzbauprojekte Süddeutschlands

+
Das Lias-Projekt an der Ziegelstraße gilt als eines der größten Holzbauprojekte Süddeutschlands.
  • schließen

  Für das Lias-Quartier an der Ziegelstraße wurden 1403 Kubikmeter Holz verarbeitet. Wann die Wohnungen bezugsfertig sind.

Aalen. Klimaneutrale oder klimapositive Gebäude, die mehr CO2 kompensieren als sie verursachen, gibt es bereits. Nun wird am Aalener Galgenberg ein komplettes Wohnquartier auf Netto-Null-Emissionen ausgerichtet, das neue Standards für klimaneutrale Wohnquartier-Entwicklung setzt.
Das Neubaugebiet „Wohnen am Tannenwäldle“ schafft mit 350 Wohneinheiten Platz für rund 700 Bewohner und soll Vorbild für klimaneutrale Wohnquartier-Entwicklung werden. Das erste Bauvorhaben auf dem insgesamt 7,5 Hektar großen Baugrund ist das Lias-Quartier. Es entsteht auf einem 6500 Quadratmeter großen Grundstück an der Ziegelstraße. Es ist eine Projektentwicklung des Architekturbüros merz objektbau. Nach MItteilung der Firma Schlosser Holzbau in Jagstzell ist Lias eines der größten Holzbauprojekte Süddeutschlands, es besteht aus fünf Baukörpern für 40 Wohneinheiten in moderner Holzbauweise. Die Wohngebäude werden direkt auf einem „tegut“-Lebensmittelmarkt errichtet, „in energieeffizienter, innovativer Holzingenieurbauweise“, heißt es. Insgesamt habe Schlosser 1403 Kubikmeter Holz verarbeitet. Die Wohnungen und Stadthäuser haben zwischen 50 und 160 Quadratmeter Wohnfläche. Im Herbst 2022 sollen die energieeffizienten Wohnungen bezugsfertig sein.

Mehr zum Thema:

So heißen die Straßen „am Tannenwäldle“

Experten entschärfen die Fliegerbombe in 35 Minuten

Das Lias-Projekt an der Ziegelstraße gilt als eines der größten Holzbauprojekte Süddeutschlands.
Das Lias-Projekt an der Ziegelstraße gilt als eines der größten Holzbauprojekte Süddeutschlands.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare