Top- Auftakt für das Herbstmärktle

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Die Innenstadt ist bunt geschmückt. Der lange Einkaufstag und das Herbstmärktle sorgen für viel Zulauf. Händler und Standbetreiber sind sehr zufrieden.

Aalen

Der Spritzenhausplatz zeigt sich von seiner herbstlichen Seite und er ist gut besucht am Freitag. Ein Grund dafür ist der lange Einkaufstag. Bis 21 Uhr waren die Geschäfte offen. Schön waren die illuminierten Plätze von "Aalen City blüht".

Saturn-Geschäftsführer Florian Friedel findet die Idee dahinter toll. So könnten die Innenstadthändler wieder in ihrer Gesamtheit in Erscheinung treten. "Es gibt aber noch Kunden, die in dieser Situation Angst haben, in die Stadt zu gehen", sagt Friedel. Dennoch wolle der Handel mit solchen Aktionen zeigen, "dass wir noch da sind".

Auch Tobias Funk im Modehaus gegenüber ist zufrieden. "Es war ein toller Tag. Vor allem ging alles gut gesittet über die Bühne", sagt er. Dennoch war er auf einen Ansturm vorbereitet. "Wurden es zu viele, haben wir die Türen geschlossen und Kunden erhielten einen Chip, damit sie wieder rauskamen", sagt er. Es sei wichtig in diesen Tagen, alles im Auge zu halten.

Herbstmärktle kommt gut an

Es war ein toller Tag.

Tobias Funk Geschäftsführer "Modehaus Funk"

Als Publikumsmagnet erwies sich auch das Herbstmärktle auf dem Spritzenhausplatz. Hier gibt es handgemachte Leckereien und Dekoartikel. Marita Schwelling bietet an ihrem Stand Selbstgemachtes, on Marmelade bis Küchenutensilien. Das Besondere: "Der gesamte Erlös geht nach Uganda, ins St. Kizito Hospital."

Das Herbstmärktle läuft auch am Samstag, von 9 bis 16 Uhr.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL