Über die Aal bald auch per Rad

  • Weitere
    schließen
+
Dieses Brücklein über die Aal befindet sich auf der Rückseite der ehemaligen Wäscherei Groß.
  • schließen

Die Holzbrücke zwischen der ehemaligen Wäscherei Groß und dem alten Eichamt wird komplett erneuert. Was daran so besonders ist.

Aalen

Die kleine und schmale Fußgängerbrücke über die Aal ist marode. "Sanieren hilft da nicht mehr, sie muss komplett ausgetauscht werden", kündigte Tiefbauamtsleiter Stefan Pommerenke in der jüngsten Sitzung des Gemeinderatsausschusses für Umwelt, Stadtentwicklung und Technik (AUST) an.

Das eineinhalb Meter breite Brücklein aus Holz liegt in einem versteckten Winkel der Stadt, zwischen der ehemaligen Wäscherei Groß und dem alten Eichamt. Nach Ansicht Pommerenkes ist dieser Fußweg über die Aal nicht unbedeutend. Jedenfalls habe der Gemeinderat bereits darüber beraten, ob es nicht auch irgendwie machbar wäre, dass nicht nur Fußgänger, sondern auch Radfahrer die kleine Brücke nutzen können. Das soll nun künftig ermöglicht werden.

Laut Pommerenke weist die seitherige Konstruktion starke Korrosionsschäden auf, sodass ein Komplettaustausch nötig wird. Der Holzbohlenbelag soll ausgetauscht werden gegen einen glasfaserverstärkten Kunststoff mit rutschfestem Belag. Für Aalen ein Novum. "Das wird unsere erste glasfaserverstärkte Kunststoffbrücke", sagt der Tiefbauamtsleiter. Seinen Angaben zufolge ist der Austausch der Brücke kostengünstig und beläuft sich auf unter 30 000 Euro.

Bislang liegt die Brücke abends im Halbdunkel, wird nur von einer Laterne beleuchtet. "Mit dem Austausch der Brücke werden wahrscheinlich noch zwei weitere Leuchten dazukommen", verspricht Pommerenke.

Das wird Aalens erste glasfaserverstärkte Kunststoffbrücke.

Stefan Pommerenke Tiefbauamtsleiter

Die Arbeiten für die Kompletterneuerung beginnen Mitte Februar und sollen Ende April dieses Jahres beendet sein. Eine Umleitung für die Fußgänger wird ausgeschildert.

Grünen-Fraktionschef Michael Fleischer freut sich, dass diese Brücke nun auf Anregung seiner Fraktion hin zweieinhalb Meter verbreitert wird. "Das ist eine sehr gute Maßnahme auch für die Radfahrer und die Schüler, die von der Oberen Wöhrstraße kommen und Richtung Schulen fahren."

Baubeginn ist Mitte Februar. Ende April soll die neue Brücke freigegeben werden. Die Umleitung für Fußgänger wird ausgeschildert. Die Kosten belaufen sich auf weniger als 30 000 Euro.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL