Unbekannte brechen in ehemaligen Bottich ein – und stehlen ein Bild

+
Der Bottich hat 2021 nach 53 Jahren geschlossen.
  • schließen

Wolfgang Fausel, Pächter des Gebäudes, in dem sich die Kultdisko befand, kann sich die Tat nicht erklären.

Aalen.Im "Bottich" gingen schon vor Wochen die Lichter endgültig aus. Dennoch verschafften sich nun Unbekannte Zugang zu der ehemaligen Diskothek. Die Beute wirft fragen auf. "Sie haben die Tür aufgebrochen und ein persönliches Bild gestohlen", erzählt Pächter Wolfgang Fausel. Mehr sei nicht abhanden gekommen. Finanziell könnte der Schaden zwar höher sein – aber das Diebesgut habe einen emotionalen Wert. Es handle sich um ein älteres Bild, das ihn selbst zeigt – und das "schon immer da hing."

Fausel pachtet noch immer das Gebäude, in dem sich 53 Jahre lang der "Bottich" befand. "Es ist also mein privater Schaden", sagt er. Anzeige habe er noch nicht erstattet. "Wir wollen erstmal abwarten, ob der Täter sich selbst meldet und das Bild zurückbringt." Die Tat lässt den Pächter ratlos zurück. "Wir verschenken ohnehin fast alles, wenn jemand etwas will, kann er fragen", so Fausel. "Aber manche Sachen wollen wir eben auch behalten."

Polizei rät zur Anzeige

Bernd Märkle, Sprecher der Polizei Aalen, rät allerdings, bei einem Einbruch in jedem Fall Anzeige zu erstatten. Und verweist auf die Kriminalstatistik: Aus dieser geht hervor, dass die Aufklärungsquote von Einbrüchen zwar nur bei rund 22 Prozent liegt, innerhalb der vergangenen Jahre aber deutlich angestiegen ist.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare