Unterflurcontainer gegen wilden Müll

  • Weitere
    schließen
+
Unterflur-Containerstandort in der Hegelstraße

An diesen Standorten gibt's die Container unter der Erde bereits.

Aalen. In Zusammenarbeit zwischen der Stadt Aalen und der GOA wurden in Aalen zwei bisherige Standorte von Altglas- und Dosencontainern umgerüstet. Am Standort Hegelstraße/Einmündung Schellingstraße sowie in der Alten Heidenheimer Straße wurden sogenannte Unterflurcontainer eingebaut. Dies teilt die Stadt in einem Schreiben mit. Sie sollen demnach wilde Müllablagerungen hinter Containern verhindern und passen sich dezent ins Stadtbild ein. Der städtische Bauhof habe den Einbau übernommen, die Container selbst wurden von der GOA bezahlt. Kostenpunkt: pro Standort mit jeweils vier Containern laut Stadt rund 24 000 Euro.

"Wir haben lange auf diese ansprechende und moderne Lösung des Recyclings gewartet, mit der nun Erfahrungen gesammelt werden. Ich bin überzeugt, dass diese Container einen vernünftigen Beitrag innerhalb der Kampagne ‘Sauberes Aalen' leisten werden", sagte OB Thilo Rentschler beim Einbau.

Außer Altglas könnten in den Boxen Dosen entsorgt werden. "Die Boxen werden von der GOA beziehungsweise einem beauftragten Unternehmen regelmäßig geleert. Die Container haben ein Fassungsvermögen von jeweils 3 Kubikmetern. Im Stadtgebiet werden weitere Standorte für Unterflurcontainer geprüft", so die Stadt weiter.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL