Verdiente Lehrer verabschiedet

+
Die Pensionäre der Kaufmännische Schule. Jetzt hat sie Schulleiter Jochen Wörner mit persönlichen Worten verabschiedet.

Bernhard Brunner, Hermann Mantel, Margot Sprißler und Monika Spielvogel-Lang sagen adieu.

Aalen. Im Rahmen einer Feier wurden an der Kaufmännischen Schule in Aalen am letzten Schultag des Schuljahres vier Kolleginnen und Kollegen in den Ruhestand verabschiedet.

Mit Bernhard Brunner, der seit 1983 im Schuldienst an der Kaufmännischen Schule in Aalen tätig war, geht der Bandleader der KSA von Bord. Er selbst am Bass, gelang es Brunner über Jahrzehnte hinweg, immer wieder junge Menschen für das Musizieren in einer Band zu begeistern. Aber nicht nur die Musik prägte sein schulisches Leben, auch die Persönlichkeitsentwicklung der Schülerinnen und Schüler lag dem Diplomtheologen und Schulseelsorger immer am Herzen.

Seinen schulischen Werdegang begann Hermann Mantel 1983 mit dem Referendariat an der Kaufmännischen Schule in Schwäbisch Gmünd, ehe er 1990 an die Kaufmännische Schule in Aalen wechselte. Hier machte er sich vor allem in den Bereichen Einzelhandel und Sport unentbehrlich. Mantel organisierte zahlreiche Sportturniere und führte im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ nicht wenige Schüler zu sportlichen Erfolgen. Daneben bereicherte Mantel als Netzwerkbetreuer das Team der Datenverarbeitung an der Kaufmännischen Schule, das die Digitalisierung der Schule vorantrieb.

Mit Margot Sprißler geht eine Kollegin in den Ruhestand, die sich in ihren 42 Dienstjahren über zehn Jahre als Mitglied des Steuerungsteams insbesondere um die Qualitätsentwicklung der Schule verdient gemacht hat. Besonders lag ihr dabei ein angenehmes Schulklima am Herzen. Nach dem Referendariat sammelte Sprißler erste Berufserfahrungen in Heidenheim, ehe sie im Jahr 2000 an die Kaufmännische Schule in Aalen wechselte. Hier unterrichtete sie die Fächer Wirtschaft und Sport in den verschiedensten Schularten: von der Berufsschule über die Wirtschaftsschule hin zu Wirtschaftsgymnasium und Wirtschaftsoberschule.

Vor ihrer Pensionierung zum Schuljahr 2022 tritt Monika Spielvogel-Lang nach 36 Dienstjahren im kommenden Schuljahr in ein Sabbatjahr. An der Kaufmännischen Schule in Aalen, und hier vor allem im Wirtschaftsgymnasium, unterrichtete die Pädagogin seit vielen Jahren Englisch sowie Französisch und Spanisch.

Schulleiter Jochen Wörner würdigte die Dienste der Pädagoginnen und Pädagogen in einer sehr persönlichen Ansprache.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare