Verkaufsoffener Sonntag in Aalen: In der Innenstadt einkaufen und E-Mobilität erleben

+
Blick auf den Marktplatz.
  • schließen

Aalens Innenstadt war gut besucht. Das trübe Wetter tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Was die Besucher besonders interessierte.

Aalen

Wieder einmal gut besucht war die Aalener Innenstadt zum Verkaufsoffenen Sonntag. Trotz des trüben und eher kalten Wetters nutzten viele Menschen die Möglichkeit, in den Geschäften gemütlich zu shoppen und auch das Beiprogramm wurde gut angenommen.

Bereits kurz nach der offiziellen Öffnung der Geschäfte um 13 Uhr waren Parkplätze und Parkhäuser gut belegt, und der Strom an Fahrzeugen in die Innenstadt, auch mit auswärtigen Kennzeichen, nahm eher noch zu. Gegen 14 Uhr war die Fußgängerzone gut gefüllt mit bummelnden Menschen, Paare oder ganze Familien. Und viele hatten bereits die ersten Einkaufstüten in der Hand. Jeder, der in ein Geschäft wollte, musste eine Maske tragen, und die Hände desinfizieren – und tat das auch ohne murren.

Ob Mode-, Schuh- oder Brillengeschäft, ob Nachtwäsche, Accessoires oder Geschenkboutique oder der Drogeriemarkt – überall waren die Interessenten unterwegs. Gab es doch auch die aktuellen Herbst- und Winterkollektionen zu sehen und zu erstehen, zu Beginn der kalten Tage natürlich gefragt.

Große Auswahl, kurze Wege

„In Aalen gibt es eine Riesenvielfalt, wie in wenigen anderen Städten, und das eng beieinander in der ansprechenden Innenstadt“, sagte das Ehepaar Paul und Karin Bauer aus Ellwangen, das mit seinen zwei Kindern durch die Stadt zog. Und für die gab es auch einiges zu sehen, für die Kleine war Ponyreiten angesagt, der größere Bub versuchte sich später auf der kleinen Go-Kart-Bahn am Kreissparkassenplatz. Auch Familie Klein aus Aalen freute sich, gemütlich bummeln und - eventuell - auch etwas einkaufen zu können.

Elektro- und Hybridautos gefragt

Viel Zuspruch hatte auch die Ausstellung mehrerer Autohäuser, die über die Innenstadt verteilt ihre Elektro- und Hybridmodelle zeigten. Da fühlte sich mancher angesprochen, informierte sich über viele Fragen zur E-Mobilität und der eine oder andere vereinbarte auch eine Probefahrt für die nächsten Tage. „Das Interesse ist ungebrochen, da lohnt sich eine solche Aktion“, bemerkte ein Verkäufer. Zum Thema gehörte auch die Ausstellung des Fahrradladens Rundum aus Wasseralfingen, der aktuelle E-Bikes zeigte. Auch hier zeigte das Interesse, dass der Drang nach diesen Rädern ungebrochen ist.

Und überall sah man auch Menschengruppen, die sich herzlich begrüßten und ein Schwätzchen hielten, viele schienen froh, mal wieder jemand Bekannten draußen zu treffen. Die Gastronomiebetriebe und so mancher Verpflegungsstand bot die Gelegenheit, sich nebenher zu stärken.

Nach den ersten Stunden zeigten sich viele Geschäftsinhaber bereits zufrieden mit der Resonanz, wie Uli Riegel von „Dr. Fashion“, oder Josef Funk, ACA-Vorsitzender. Der Verkaufsoffene Sonntag der inhabergeführten Fachgeschäfte werde immer wieder gut angenommen.

Bei den Kleinen war Ponyreiten gefragt
Auf dem Spritzenhausplatz gabs Mode und Autos, und leckere Verpflegung.
Auch Weihnachtsangebote fanden Interesse.
Blick in Dr. Fashion.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare