VfR-Fans denken an die Alltagshelden

  • Weitere
    schließen
+
Groß ist die Freude bei den Pflegerinnen und Pflegern in den Einrichtungen im Ostalbkreis.

VfR-Aalen-Fans beschenken über 1500 Pflegerinnen, Pfleger und Heimmitarbeiter aus dem ganzen Ostalbkreis. Die Aktion kommt gut an.

Aalen

Die Fan-Interessengemeinschaft VfR Aalen hat sich auch in diesem Jahr eine Valentins-Aktion einfallen lassen. In diesem besonderen Jahr wollten die Fans der IG denen eine kleine Freude machen, die in der Pandemiezeit besonders gefordert sind. Zielgruppe waren die Pflegekräfte und Mitarbeiter in den Senioren- und Pflegeheimen. Diese sind während der Pandemie besonders starken Belastungen ausgesetzt.

Diesen "Alltagshelden" wollte man "Dankeschön" sagen und mit Blumen und Geschenken eine kleine Valentinsfreude bereiten. Über 20 Frauen und Männer der Fan-Interessengemeinschaft VfR Aalen waren am Samstag unterwegs um 53 Pflegeheime, die über den ganzen Ostalbkreis verteilt liegen, anzufahren. Im Gepäck 1500 bunte Rosen, 200 Flaschen Sekt und vielen Süßigkeiten.

Finanziell möglich machten dies das Präsidium des VfR Aalen, Sponsoren des VfR, die Wasseralfinger Löwenbrauerei, die Fans der Interessengemeinschaft und nicht zuletzt die Aalener Profispieler selbst, die für die Süßigkeiten in die Mannschaftskasse gelangt haben.

Die VfR Fans wollen damit in der Pandemie, stellvertretend für die vielen, die derzeit Herausragendes für ihre Mitmenschen leisten, Anerkennung aussprechen und Freude bereiten. In allen Heimen wurden die Überbringer mit schön dekorierten Tischchen, "Herzliche-Willkommens-Schildchen" und fröhlichem und dankbarem Heimmitarbeiterinnen und -mitarbeitern empfangen. Alle VfR-Freudebringer waren sich nach der Valentinsrundfahrt einig: "Das war heute ein superschöner Spaß machender Job, diesen tollen Menschen mit Rosen, Sekt und Süßem Freude zu machen. Es gab lauter schöne heitere Begegnungen."

Von überall her wurden tolle Fotos und begeisterte Berichte geschickt. Schwester Gabriela von den Ellwanger Anna-Schwestern hatte auf dem schön dekorierten Tisch bereits VfR-Schal und Mütze bereitgelegt. Die umfangreichen Vorbereitungen und Fahrten durch den ganzen Kreis haben sich für die Interessengemeinschaft, die sich selbst augenzwinkernd "Senioren-Utas" nennen, gelohnt. Das "Valentin-Dankeschön" ist bei den "Alltagshelden" mit Freude angekommen.

Rosen, Sekt und Süßigkeiten bringen die VfR-Fans zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

WEITERE ARTIKEL