VfR: Mario Szabo unterschreibt Profivertrag

+
Geschäftsführer Giuseppe Lepore mit Neuzugang Mario Szabo.
  • schließen

Der 18-jährige Linksfuß aus der eigenen U19 ist damit der erste Neuzugang des VfR Aalen für die neue Saison.

Aalen. Seinen ersten Einsatz hatte er bereits. Mario Szabo wurde im Heimspiel gegen den damaligen Tabellenführer FSV Mainz 05 II in der Nachspielzeit eingewechselt. Auf diese zwei Spielminuten sollen künftig viele weitere folgen. Denn: Der 18-jährige Linksverteidiger aus der eigenen U19 hat beim VfR Aalen einen Profivertrag unterschrieben.

Mario Szabo fühlt sich als Linksfuß auf der Linksverteidigerposition am wohlsten. Ihn zeichnen vor allem eine hohe Laufbereitschaft und eine enorme Schnelligkeit aus. Der VfR Aalen geht damit den eingeschlagenen Weg weiter und integriert Spieler aus dem eigenen Nachwuchs bei den Profis. Mario Szabo ist damit auch der erste Neuzugang für die Saison 2022/2023.

,,Ich bin sehr glücklich darüber, meinen ersten Profivertrag beim VfR Aalen unterschrieben zu haben und freue mich sehr auf die zukünftigen Spiele im Trikot des VfR Aalen“, sagt der Youngster, der schon seit längerem unter Uwe Wolf mittrainiert.

Den Auftrag wieder erfüllt

Glücklich über die Verpflichtung ist auch Geschäftsführer Giuseppe Lepore: ,,Die TAAlentschmiede des VfR Aalen hat ein weiteres Mal seinen Auftrag erfüllt und mit Mario Szabo das nächste Talent auf dem Weg in die erste Herrenmannschaft ausgebildet.“ Lepore lobt in diesem Zusammenhang vor allem die Trainer und Wegbegleiter im Jugendbereich, allen voran Jugendkoordinator Martin Steidle. „Sie alle tragen mit großartigem Einsatz für eine vorbildliche Jugendarbeit im Ostalbkreis Sorge.“

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare