Vollsperrungen in die Pfingstferien gelegt

+
 Für den Bau der Unterführung beginnen jetzt die Arbeiten, die den Verkehr besonders belasten.

 Für den Bau der Unterführung beginnen jetzt die Arbeiten, die den Verkehr besonders belasten.

Aalen. Mit dem Bau der Unterführung an der Hochbrücke entsteht eine attraktive Geh- und Radwegeverbindung zwischen Innenstadt und den östlichen Stadtquartieren. Rund drei Millionen Euro investiert die Stadt Aalen nach eigenen Angaben in diese Maßnahme. Unter der Bauleitung des städtischen Tiefbauamtes mache das Projekt „gute Fortschritte“, so die Stadt. Um die mit der Baumaßnahme verbundenen Verkehrsbehinderungen „so verträglich wie möglich zu halten“, werden notwendige Vollsperrungen nach Möglichkeit in die verkehrsärmeren Zeiten während der Ferien gelegt, heißt es in der Mitteilung weiter.

Die Maßnahmen: In den Pfingstferien müsse daher von Samstag, 4. Juni, bis Sonntag, 19. Juni, die Abfahrt zur Ostrampe der Hochbrücke in Richtung Hirschbach gesperrt werden. Aus Richtung Hirschbach erfolgt auf Höhe der Bäckerei Eymann eine Vollsperrung der Alten Heidenheimer Straße. Der Verkehr aus Richtung Waldhausen wird weiträumig über die Hegelstraße umgeleitet, da auch die Ziegelstraße vor der Einmündung in die Alte Heidenheimer Straße voll gesperrt werden muss.

Die Abfahrt von der Ostrampe in südlicher Richtung (Rechtsabbieger) auf die Alte Heidenheimer Straße ist möglich. Allerdings können Fahrzeuge aus der Alten Heidenheimer Straße in Richtung Hirschbach nur links auf die Hochbrücke abbiegen.

Alle Umleitungen sind entsprechend ausgeschildert. Während der Dauer der Vollsperrung wird die Asphaltdeckschicht auf der gesamten Straßenbreite aufgebracht. Gleichzeitig werden die in der Straßenmitte verlaufenden Gasleitungen verbunden und angeschlossen.

Wegen der Arbeiten muss bis Anfang Juli mit Behinderungen gerechnet werden.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Kommentare