Vor dem VfR-Spiel: Verstärkte Polizeipräsenz in der Aalener Innenstadt

+
Großeinsatz der Polizei: Vor dem Heimspiel des VfR Aalen gegen Eintracht Trier kam es in der Innenstadt zu Fanausschreitungen. Ein solche Szenario ist am Samstag vor der Partie gegen die TSG Hoffenheim II unwahrscheinlich.
  • schließen

Ausschreitungen wie zuletzt beim Heimspiel gegen Eintracht Trier sind aber nicht zu erwarten. Der Gegner TSG Hoffenheim II hat die wenigsten Fans der gesamten Liga.

Die Polizei rechnet mit einem ruhigen Tag, wenn am Samstag die TSG Hoffenheim II zu Gast beim VfR Aalen ist. Anpfiff in der Ostalb-Arena: 14 Uhr. Mit durchschnittlich 239 Zuschauern hat die TSG Hoffenheim II die wenigsten Besucher in der gesamten Regionalliga Südwest. Dementsprechend wenig bis gar keine Fans der Gäste werden deshalb in der Stadt und danach im Stadion erwartet. 

Zumal der Bundesligist TSG Hoffenheim am Samstag ein Heimspiel hat. Um 15.30 Uhr und damit noch während des Spiels der Zweiten in Aalen gastiert RB Leipzig beim Tabellensiebten.

Die Polizei ist nach den jüngsten Fanausschreitungen im Heimspiel gegen den Eintracht Trier dennoch gewarnt. „Wir haben am Samstag aufgrund der Vorfälle eine verstärkte Polizeipräsenz in der Innenstadt“, sagt Pressesprecher Bernd Märkle vom Polizeipräsidium Aalen. Gerade rund um die Kneipen werde man verstärkt unterwegs sein. Das Spiel zwischen dem VfR und der TSG Hoffenheim II dagegen sei ein „ganz normales Heimspiel“.

Rückblick: Im Vorfeld des Heimspiels VfR Aalen gegen Eintracht Trier am 22. Oktober kam es knapp vier Stunden vor Spielbeginn vor der Innenstadtkneipe „Kornstadl“ zu einer Massenschlägerei zwischen den Ultras der beiden Lager. Das sorgte für einen Großeinsatz der Polizei, die die Situation allerdings schnell unter Kontrolle hatte. Es entstand Sachschaden, ernsthaft verletzt wurde bei der Auseinandersetzung aber niemand.

Mehr zum Thema:

Kommentar von Lars Reckermann: Es geht um mehr als ein Fußballspiel

Nach Fan-Prügelei - Die Sorgen einer jungen Wirtin

Großeinsatz der Polizei: Vor dem Heimspiel des VfR Aalen gegen Eintracht Trier kam es in der Innenstadt zu Fanausschreitungen. Ein solche Szenario ist am Samstag vor der Partie gegen die TSG Hoffenheim II unwahrscheinlich.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Kommentare