Warum es bald einen Aalen-Wein und Aalen Eis geben wird

  • Weitere
    schließen
+
Bei der Vorstellung von Kampagne und Wein "Verliebt in Aalen". Von links: Citymanager Reinhard Skusa, OB Thilo Rentschler, Alfons Wiedemann und Kellermeister Jürgen Off.

"Aalen City blüht – verliebt in Aalen" startet am 9. Juli. ACA und Stadt starten parallel dazu Hilfsaktion für Handel und Gastronomie.

Aalen

Am 9. Juli startet in Aalen die Sommeraktion, die unter dem Motto "Aalen City blüht – verliebt in Aalen" steht. In diesem Rahmen läuft im Zeitraum eine Kampagne des ACA und der Stadt zur Unterstützung von Handel und der Gastronomie "in schwierigen Zeiten, als Zeichen des Optimismus", wie OB Thilo Rentschler sagt. Sie steht ebenfalls unter dem Motto "Verliebt in Aalen" und soll ein besonderes Ereignis der Beteiligten werden. Weinmarkt Grieser hat dazu einen besonderen Wein kreiert, der das Motto als Namen trägt.

Bei der Vorstellung von Aktion und Wein blickte Rentschler zunächst auf schwierige Wochen für Händler, Gastronomie und Einwohner zurück. Der Lockdown im März sei richtig gewesen, danach seien aber einige Verordnungen, seiner Meinung nach, zu zögerlich und zu wenig durchdacht gewesen. Dadurch hätten Geschäfte und Gastronomie heftig gelitten. "Jetzt haben die Menschen wieder Mut gefasst, mit Mündigkeit und Eigenverantwortung können wir wieder in Richtung Normalität zurückkehren", sagte er.

Große Feste seien zwar dieses Jahr nicht möglich, dafür könne das Südtiroler Weinfest aber hoffentlich – mit besonderen Bedingungen – wieder von Alfons Wiedemann organisiert werden.

Citymanager Reinhard Skusa erläuterte die Kampagne "Verliebt in Aalen". Ziel sei, dass möglichst viele Geschäfte sich mit einem besonderen Produkt oder einer Aktion präsentierten, die besonders für diesen Betrieb stehe. Beim Kauf erhalte der Kunde dann einen Gutschein beispielsweise für einen Cappuccino oder ein Eis in einem Aalener Café oder einer Eisdiele.

Beispielsweise wolle Musika Abele samstags Partituren von Liebessonaten verkaufen, eine Eisdiele habe ein "Aalen-Eis" kreiert, "Unverpackt" und andere Geschäfte verkauften spezielle regionale Produkte und anderes mehr – alles mit Zugabe eines Gutscheins. "Das wird ein tolles Miteinander, die Geschäfte unterstützen sich gegenseitig", ergänzte Skusa.

Alfons Wiedemann, Inhaber des Weinmarktes Grieser, hat mit Kellermeister Jürgen Off von der Weinmanufaktur Untertürkheim einen Rotwein zur Kampagne geschaffen. "Wir alle lieben Aalen, wir lieben aber auch den Wein", sagte er mit Blick auf Rentschler, Skusa und die anderen Gäste. "Deshalb haben wir einen passenden Wein mit vielen Emotionen kreiert." Er sei ein Cuvée aus vier Traubensorten, aus Lemberger – steht für Tradition, Merlot für die Herzlichkeit, Cabernet France für Verbindlichkeit und Corbin für "spitzbübischen Charme", wie Wiedemann sagte. Erfreut war er, dass 15 Aalener Restaurants sich an der Kampagne beteiligen und diesen Wein ausschenken werden. Die Gäste zeigten sich angetan von dem Wein.

In den Verkaufsräumen des Weinmarkts werden derzeit eine Reihe großformatige Fotos mit besonderen Perspektiven der Stadt Aalen gezeigt, fotografiert von Franz Müller. "Diese Bilder zeigen den Reiz der Stadt", sagte der OB bei einem Rundgang. "Wir alle freuen uns auf die Sommeraktion und blicken optimistisch nach vorne", ergänzte er.

Jürgen Eschenhorn

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL