Wasser in Unterkochen ist sauber

  • Weitere
    schließen

Untersuchung ergibt erneut keine Beanstandung bei der Sporthalle Unterkochen.

Aalen. Das Büro Geotechnik Aalen hat der Stadtverwaltung Aalen die Ergebnisse einer Nachuntersuchung des Grundwassers bei der Sporthalle Unterkochen mitgeteilt. Die Nachuntersuchung war auf Wunsch der Gemeinderatsfraktion Bündnis 90/Die Grünen am 16. April im Zuge der geplanten Erweiterung des Parkplatzes bei der Halle vorgenommen worden. Fazit: Aus diesem Ergebnis sowie den bisherigen Grundwasseruntersuchungen lässt sich kein Handlungsbedarf zum Schutz vor Austragungen von Arsen, Chrom und Chromat ableiten. Grenzwerte würden nicht überschritten, schreibt die Stadtverwaltung.

Bei der Arsen-Konzentration seien in den Proben durchgehend Werte weit unter dem Grenzwert von zehn Mikrogramm/Liter ermittelt worden. Der Chromgehalt bzw. der Chromatgehalt aller Proben lag sogar unter den jeweiligen Bestimmungsgrenzen von zwei bzw. acht Mikrogramm/Liter.

Die erweiterten Grundwasseruntersuchungen bestätigen die Einschätzungen der Stadt sowie des Wasserwirtschaftsamts, dass bei der von der Stadtverwaltung vorgeschlagenen Ausbauvariante keine Grundwassergefährdungen von den dort vorhandenen Bodenauffüllungen ausgehen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL