Welche Schule ist richtig fürs Kind?

+
Welche Schule ist die richtige für mein Kind? Darüber informieren die Aalener Schulen in den kommenden Tagen in mehreren teils digitalen Veranstaltungen.

Wie die Aalener Schulen in städtischer Trägerschaft in Zeiten der Pandemie über ihre Angebote und ihre Vielfalt informieren. Ein Überblick über das digitale Informationsangebot.

Aalen

Welche weiterführende Schule soll mein Kind ab Herbst besuchen? Vor dieser Entscheidung stehen aktuell viele Eltern. Die Wahl der richtigen Schule ist ein entscheidender Schritt in der Entwicklung jedes Kindes und stellt die Weichen für eine erfolgreiche und glückliche Schulzeit.

Wie es nach der Grundschulzeit weitergehen kann, muss von Eltern und Kindern gemeinsam mit der jeweiligen Grundschule sorgfältig abgewogen werden, rät die Stadt Aalen in einer Pressemitteilung. „Unsere Kinder brauchen die beste Bildung und Betreuung“, betont Oberbürgermeister Frederick Brütting. „Wenn unsere Kinder die Chance bekommen, die Gesellschaft als kleine kluge Köpfe mitzugestalten, hat unsere Stadt eine bessere Zukunft.“ Deshalb investiere die Stadt Aalen in ihre Schulen und die Betreuung.

Allein in den vergangenen Jahren habe die Stadt beim Schulhausbau und der Schulbausanierung einiges geleistet: Das Kopernikus-Gymnasium und das Schubart-Gymnasium haben einen neuen Fachklassentrakt erhalten, die Kocherburgschule und die Schillerschule wurden generalsaniert und im Schulzentrum auf dem Galgenberg wurde eine neue Schulcafeteria geschaffen.

Weitere Maßnahmen, so teilt die Stadt weiter mit, seien bereits im Haushalt eingeplant: Die Karl-Kessler-Schule soll zügig saniert werden und auch beim Theodor-Heuss-Gymnasium beginnen noch in diesem Jahr die Planungen für die Generalsanierung. Zur Verbesserung der Situation für die Ganztagsschulen sind weitere Investitionen vorgesehen.

Und auch bei der Digitalisierung sei in den vergangenen Jahren bei den städtischen Schulen sehr viel erreich worden. Mit einem Gesamtvolumen von 24 Millionen Euro wird die Aalener Schullandschaft für die digitale Zukunft gerüstet.

Zudem wurden für einen optimalen Support und die Betreuung der Schul-IT auch personell im zuständigen städtischen Fachamt kräftig aufgestockt.

„Wer in Aalen eine weiterführende Schule besuchen möchte, hat eine sehr gute Auswahl“, bilanziert OB Brütting.

Digitale Informationsangebote

Die Aalener Schulen in städtischer Trägerschaft möchten auch in Zeiten der Pandemie über ihre Angebote und ihre Vielfalt informieren. Leider können die Informationsabende in Präsenz derzeit nicht abgehalten werden. Darum sind an den weiterführenden Schulen mit viel Engagement, Kreativität und Ideenreichtum digitale Informationsboards, Imagefilme, virtuelle Rundgänge und mehr entstanden. Abrufbar auf den jeweiligen Homepages der Schulen, können sich Eltern und zukünftige Schülerinnen und Schüler umfassend über das Bildungsangebot und das schulische Leben informieren.

„Es lohnt sich, sich gemeinsam mit Sohn oder Tochter intensiv zu informieren. Die Aalener Schulen sind wirklich gut aufgestellt“, wirbt OB Brütting für einen Besuch der Aalener Schulen in städtischer Trägerschaft. Gerne können über die Schulsekretariate weitere Informationen abgerufen, und individuelle Beratungstermine vereinbart werden. Auch das Amt für Bildung, Schule und Sport der Stadt Aalen steht für Fragen zur Verfügung. Ein Überblick:

Gymnasien

Kopernikus-Gymnasium Wasseralfingen: Informationen für Viertklässler:innen und deren Eltern unter www.kgw-online.de. Persönliche Beratungstermine unter Tel. (07361) 97706 oder per Mail kgw@kgw.schule.bwl.de

Digitaler Info-Abend: Mittwoch, 23. Februar, 18.30 Uhr. Anmeldung per Mail.

Schubart-Gymnasium Aalen: Digitaler Informationsabend für Eltern am 23. Februar, 17 Uhr via Zoom. Den Zugangslink und weitere Informationen unter: www.sg-aalen.de; E-Mail: info@sg-aalen.de; Telefon: (07361) 95610 .

Theodor-Heuss-Gymnasium Aalen: Digitaler Informationstag online unter www.thgaalen.de . Digitaler Info-Abend: Mittwoch, 16. Februar, 19 Uhr. Anmeldung unter: infoabend@thgaalen.de; E-Mail: info@thgaalen.de; Telefon: (07361) 9560-3.

Gemeinschaftsschulen

Gemeinschaftsschule Schillerschule: Informationen mit einem virtuellen Rundgang durch die Schule auf der Homepage: www.gemeinschafts-schule-aalen.de; Anmeldung und weitere Informationen: E-Mail: Info@gemeinschaftsschule-aalen.de; Telefon: (07361) 9370-0

Gemeinschaftsschule Welland: Kontakt & Information: Telefon: (07361) 42780 (9 bis 11 Uhr): E-Mail: poststelle@04125337.schule.bwl.de; www.gemeinschaft.schule.

Kocherburgschule Unterkochen (Gemeinschaftsschule), Informationen unter www.kocherburgschule.de; Gerne kann auch ein Termin zu einer individuellen Beratung vereinbart werden. Anmeldung und weitere Informationen: E-Mail: info@kocherburgschule.de; Telefon: (07361) 9871-0.

Realschulen

Realschule auf dem Galgenberg

„Komm mit, tauch ein!“ Imagefilm der RSG und Homepage: www.rsgalgenberg.de; Wir geben Antworten auf Ihre Fragen: Online-Meeting Dienstag, 22. Februar, 19 Uhr; E-Mail: verwaltung@rsg-aalen.de, Telefon: (07361) 93703.

Uhland-Realschule mit bilingualem Zug; Informationsfilm unter www.uhland-realschule.de/einblicke; Anmeldung sowie weitere Informationen durch persönliche Ansprechpartner erhalten Sie unter E-Mail: uhland-realschule-aalen@t-online.de; Telefon: (07361) 9561-40,

Karl-Kessler-Schule Wasseralfingen (Realschule und Werkrealschule); Information unter www.kks-aa.de oder individuelle Beratung (Telefon/Mail) jederzeit möglich; E-Mail: poststelle@kks-aa.schule.bwl.de; Telefon: (07361) 9771-100 oder (07361) 9771-200.

Weitere Informationen finden Sie auch unter dem Link: https://padlet.com/FrauKlausEinsiedel/Grundschulempfehlung

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare