Wie ISO-Chemie wächst

  • Weitere
    schließen
+
Am Standort in der Röntgenstraße entsteht zurzeit ein dreigeschossiger Neubau.

Für die größte Erweiterung in der Firmengeschichte investiert das inhabergeführte Unternehmen 50 Millionen Euro.

Aalen

Beeindruckend, was seit dem Spatenstich im vergangenen Jahr am Firmenstandort der ISO-Chemie in der Röntgenstraße entstanden ist. Bei der größten Erweiterung in der Firmengeschichte entsteht ein dreigeschossiges Gebäude.

Der Anbau ist die Konsequenz aus dem starken Wachstum der vergangenen Jahre und der Beginn einer Gesamtinvestition von 50 Millionen Euro, die in mehreren Bau- und Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen zu einer Verdoppelung des Firmenstandorts führen wird, informiert das Unternehmen.

Das neue Gebäude bietet ab 2021 Platz für die Erweiterung der Fertigung, den Ausbau des Ausbildungszentrums sowie zusätzliche Lagerkapazitäten. Dort werden künftig Fugendichtbänder und andere Abdichtungsprodukte zur Verbesserung der Gebäude-Energie-Bilanz umweltschonend hergestellt.

ISO-Chemie entwickelt, produziert und vertreibt seit mehr als 40 Jahren Produkte aus Schaumstoff für unterschiedlichste Branchen und Einsatzzwecke. Das Kerngeschäft konzentriert sich auf die Gebäudeabdichtung und die Entwicklung technischer Schaumstoffe. Das Unternehmen gilt trotz seiner mittelständischen Struktur als Markt- und Technologieführer in diesem Bereich.

Wir werden neue Maßstäbe für die Gesamtenergiebilanz unserer Produkte setzen können.

Martin J. Deiß geschäftsführender Gesellschafter

Mit der Firmenerweiterung wird nicht nur auf quantitatives, sondern auch auf qualitatives Wachstum gesetzt. Als technologieorientiertes Unternehmen besitzt die ISO-Chemie über 50 erteilte Patente in den Bereichen Nachhaltigkeit und Energieeinsparung für Gebäudeabdichtungen. "Mit der Investition in neue Fertigungsanlagen und dem konsequenten Ausbau innovativer Verfahren werden wir neue Maßstäbe für die Gesamtenergiebilanz unserer Produkte und Systeme setzen können", sagt Dr. Martin J. Deiß, geschäftsführender Gesellschafter des ökobilanzierten und umweltzertifizierten Familienunternehmens. Sein Vater ergänzt: "Damit sind wir fit für die Zukunft."

Für die Umsetzung dieses großen Bau- und Verkehrsinfrastrukturprojektes haben Stadtverwaltung und Gemeinderat die Voraussetzungen geschaffen. Begleitet von der Geschäftsleitung, den kaufmännischen Auszubildenden der Firma und den Architekten absolvierte OB Thilo Rentschler zusammen mit Wirtschaftsförderer Felix Unseld jetzt eine ausführliche Baustellenbesichtigung. Außerdem gab es einen exklusiven Einblick in die Produktwelt des Unternehmens. Dazu wurde das speziell für Web-Übertragungen genutzte Studio im Rahmen eines "Digitalen Messerundgangs" vorgestellt. Rentschler zeigte sich "beeindruckt von der Dynamik, mit der das Unternehmen seine Pläne umsetzt".

ISO-Chemie GmbH, gegründet 1977, ist ein inhabergeführtes Aalener Familienunternehmen in der zweiten Generation und beschäftigt in Aalen über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL