Wieder eine Römische Nacht

  • Weitere
    schließen
+
Die Kinder des Aalener Waldkindergartens freuen sich über die 1000-Euro-Spende aus dem Erlös der Römischen Nacht 2016 in den Limes-Thermen.

Am 21. Oktober ist Party in den Limes-Thermen. Der Erlös aus dem Vorjahr geht an den Aalener Waldkindergarten.

Aalen. Die Römische Nacht ist das Partyereignis in den Aalener Limes-Thermen. Der Erlös fließt seit der Neukonzeption im Jahr 2011 sozialen Projekten zu. Seitdem haben die Stadtwerke und Römische-Nacht-Organisator Timon Enßlin rund 7500 Euro gespendet.

Am Freitag wurde die Spende aus dem vergangenen Jahr übergeben. Insgesamt 1000 Euro gehen an den Fachsenfelder Verein Wald, Familie, Vielfalt – kurz: WaFaVi Naturprojekte. Dabei handelt es sich um den Trägerverein des Waldkindergartens im Bodenbachtal in Treppach.

Bäderleiter Reinhold Michelberger und Timon Enßlin haben den Scheck an Kindergartenleiterin Sabine Werdin und Vereinsvorsitzende Ingrid Michelberger überreicht. Sie ist übrigens weder verwandt noch verschwägert mit dem Bäderchef der Stadtwerke.

Stadtwerke und Organisator Enßlin nutzten die Gelegenheit, um auf die nächste Römische Nacht hinzuweisen. Am Samstag, 21. Oktober, wird in den Thermen wieder gefeiert wie zu Zeiten Cäsars und Cleopatra. Nur dass statt Lyra (Leier) und Cornu (Horn) elektronische Musik zu hören sein wird – von Techno bis House, von Charts bis R'n'B. "Klangquelle" lautet das Motto der 13. Auflage, die Partyzone ist illuminiert, das klassische Badevergnügen wird mit Cocktails und Longdrinks unter freiem Himmel garniert. Übrigens: Der Einlass wurde eine Stunde auf 20.15 Uhr vorverlegt.

Karten für die Römische Nacht sind im Kundeninformationszentrum der Stadtwerke in der Gmünder Straße oder online über Facebook erhältlich, Für Energiekunden gibt es Vergünstigungen. Die Tickets sind limitiert.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

WEITERE ARTIKEL