Wieder Massenradtour in Aalen

  • Weitere
    schließen

Nach der Corona-Unterbrechung wollen sich Radfahrer wieder am Freitag, 25. September, zur informellen Radtour "Critical Mass" treffen.

Aalen. Nach der Corona-Unterbrechung wollen sich Radfahrer wieder am Freitag, 25. September, zur informellen Radtour "Critical Mass" treffen. Andreas Sienz, Mitglied der jungen Initiatorengruppe, die seit Mai 2019 immer wieder die Touren mit jeweils 150 Teilnehmern organisiert hat, erklärt das Prinzip: "Wir fahren gemeinsam als Verband durch die Straßen, um auf die Belange der Radfahrer aufmerksam zu machen." Dadurch sei es etwa erlaubt, nebeneinander zu fahren und eine Ampel geschlossen zu passieren, auch wenn sie auf Rot umspringt. Während der Tour sei auf den Mindestabstand von 1,5 Metern zu achten. Außerdem raten die Initiatoren, zum Schutze aller eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

"Die Stadt gehört nicht nur den Autofahrern", sagt Andreas Sienz. Alle Menschen, die gerne Radfahren, könnten sich an der Aktion beteiligen. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr an der Rosa Villa an der Kocherbrücke in der Curfeßstraße. Das sei dann die letzte Tour im Jahr 2020, passend dazu sei an diesem Freitag globaler Klimastreiktag. Ähnliche Touren gab es vor Kurzem auch in Stuttgart und Schwäbisch Gmünd.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL