Wo im Juli gebuddelt wird

  • Weitere
    schließen
+
Der städtische Baustellenplan zeigt, wo es im Juli aufgrund von Bauarbeiten zu Verkehrsbehinderungen kommen kann.

Das Tiefbauamt und die Stadtwerke nehmen in diesem Monat in Aalen weitere Tiefbauarbeiten in Angriff.

Aalen

Die gute Witterung in den Sommermonaten ermöglicht dem städtischen Tiefbauamt und den Stadtwerken Aalen, die Verkehrsinfrastruktur in Aalen durch einige wichtige Tiefbauarbeiten auch im Juli weiter zu optimieren. Wie die Aalener Stadtverwaltung mitteilt, sind folgende Projekte in diesem Monat in der Kernstadt und den Stadtteilen geplant:

Alte Heidenheimer Straße: Aufgrund der Bauarbeiten für die Rad- und Fußgängerunterführung Kettelerstraße/Alte Heidenheimer Straße ist in der Kettelerstraße bis voraussichtlich Jahresende mit starken Einschränkungen für alle Verkehrsteilnehmer zu rechnen. Die Alte Heidenheimer Straße ist von Ende Mai bis Mitte September voll gesperrt.

Die Zebertstraße im Pelzwasen ist wieder für den Verkehr freigegeben, es kann allerdings noch bis Ende Juli zu leichten Behinderungen kommen. Es werden aktuell Versorgungsleitungen durch die Stadtwerke Aalen verlegt. Der Gehweg zwischen dem Amselweg und der Hilde-Domin-Straße ist noch bis Ende Juli gesperrt.

Die Westumgehung zum Teil gesperrt: Von 29. Juli bis 21. August werden die Beläge der B 29 zwischen der Anschlussstelle Wellandstraße nördlich des Rombachtunnels und der Anschlussstelle Affalterried saniert. Wegen des geringeren Verkehrsaufkommens werden diese Arbeiten in den ersten drei Wochen der Sommerferien ausgeführt und der Streckenabschnitt voll gesperrt. Im Zuge der Arbeiten werden zugleich auch die restlichen Schachtabdeckungen im Rombachtunnel erneuert. Wegen Sanierungsarbeiten zwischen der Anschlussstelle Albanus und Oberalfingen wird der Verkehr voraussichtlich an ein bis zwei Tagen über Oberalfingen umgeleitet werden müssen.

In der Löwenstraße, in der Aalener Innenstadt, finden Pflasterarbeiten statt. Der Durchgang für Fußgänger und der Zugang zu den Geschäften ist möglich.

Die Häfnerstraße in Ebnat ist noch bis voraussichtlich Ende Juli 2021 wegen der Verlegung von Versorgungsleitungen voll gesperrt.

Für den Bau der Nordumfahrung Ebant muss auf Höhe des Jugendzentrums der Krautgartenweg voraussichtlich bis Jahresende ebenfalls voll gesperrt werden. Eine Umleitung für Auto- und Radfahrer ist ausgeschildert. Ab Ende Juli ist zusätzlich die L1084 im Zuge des Baus der Nordumfahrung voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Stiewingstraße: Auf Grund der Sanierungsarbeiten der Kocherbrücke und dem in diesem Zuge durchgeführten Bau eines Geh- und Radwegs ist die Stiewingstraße in der Abzweigung zur Wilhelmstraße noch bis 31. August voll gesperrt. Die Zufahrt zu den SHW-Firmen ist durchgehend gewährleistet. Eine Umleitung ist eingerichtet.

Die Ahelfinger Straße in Oberalfingen: Im Zuge der Umgestaltung der Ahelfinger Straße und der Errichtung eines Ortsmittelpunktes an der Hubertuskapelle ist die Ahelfinger Straße zwischen der Hubertuskapelle und der Einmündung zur Straße „Im Letten“ voraussichtlich noch bis Ende Oktober voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert, teilt die Stadt mit. Die Zufahrt zur Firma Kaiser GmbH ist über eine ausgeschilderte Umleitung möglich.

Kutschenweg in Unterkochen: Im Zuge von Erneuerungen der Versorgungsleitungen im Kutschenweg ist dieser voraussichtlich noch bis Ende September teilweise für den Verkehr gesperrt. Mit zeitweisen Einschränkungen für den Fußgängerverkehr ist ebenfalls zu rechnen. Auch der Radverkehr wird in diesem Zuge über die Turn- und Festhalle umgeleitet.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL