Wolfgang Becker geht an Schule in Paris

+
Wolfgang Steidle (li.) überreicht Dr. Becker ein Präsent.

Grauleshofschule-Rektor wechselt zur Deutschen Schule in Frankreich.

Aalen. Nach elf Jahren als Rektor verlässt Dr. Wolfgang Becker die Grauleshofschule – nicht in Richtung Ruhestand, sondern nach Paris an die dortige Deutsche Schule. Petra Reuber vom Staatlichen Schulamt würdigte das Wirken des Pädagogen, der nie den einfachen Weg gegangen sei.

Als gelernter Energiegeräte-Elektroniker hat der Pädagoge anschließend studiert und erst vor kurzem den Doktortitel erworben - auf dem Fachgebiet Schulmanagement. „Dafür ist eine innere Haltung notwendig. Ich danke Ihnen für Ihr Engagement“, sagte Petra Reuber.

Aalens erster Bürgermeister Wolfgang Steidle überbrachte die besten Wünsche von Oberbürgermeister Thilo Rentschler und seinem Bürgermeisterkollegen Karl-Heinz Ehrmann sowie vom Gemeinderat und der gesamten Stadtverwaltung. „Sie haben hier bei Ihrem Amtsantritt eine grundsanierte Schule vorgefunden und mussten in den vergangenen Monaten aufgrund der Pandemie viel improvisieren. Das haben Sie hervorragend gemanagt“, sagte Steidle.

Den guten Wünschen für die neue Wirkstätte schlossen sich Karl Frank, Geschäftsführender Schulleiter der Aalener Schulen, Konrektorin Bettina Klaus-Einsiedel, der evangelische Schuldekan, Dr. Harry Jungbauer, Miriam Winkler, Vorsitzende des Elternbeirats und Matthias Seydelmann, Vorsitzender des Fördervereins der Schule, an.

Schüler gestalten Feier mit

Die Feier wurde von den Schülerinnen und Schülern der Grundschule mitgestaltet. Dr. Wolfgang Becker war es vorbehalten, sich für den vielstimmigen Zuspruch zu bedanken. „Bleibt fleißig und lernt schön weiter“, sagte er zum Abschied.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare