Wolfgang Daub wird neuer Leiter der Schutzpolizeidirektion

+
Ltd. KD Wolfgang Daub

Der 54-Jährige tritt sein Amt am 1. September an.

Aalen. Zum 1. September darf Polizeipräsident Reiner Möller mit Wolfgang Daub eine neue Führungskraft beim Polizeipräsidium Aalen begrüßen. Der 54-Jährige wird neuer Leiter der Schutzpolizeidirektion und tritt somit die Nachfolge von Jürgen Schäberle an, der am 1. Januar zum Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei gewechselt war. Die kommissarische Leitung der Schutzpolizeidirektion hatte seither Polizeidirektor Gerald Jüngel inne.

Was ist die Schutzpolizeidirektion?

Die Schutzpolizeidirektion umfasst die zehn Polizeireviere mit den 32 Polizeiposten des Polizeipräsidiums Aalen sowie die Polizeihundeführerstaffel, die Verkehrspolizeidirektion und den Bereich Gewerbe und Umwelt. Der Leitende Kriminaldirektor hat damit die Personalverantwortung für etwa 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Passionierter Wanderer und Hobbykoch

Der Vater zweier erwachsener Kinder trat im März 1988 bei der Bereitschaftspolizeiabteilung Biberach in den mittleren Polizeidienst ein. Nach der Ausbildung war er beim Polizeipräsidium Mannheim zunächst im Streifendienst und später bei der Kriminalpolizei tätig. 1998 stieg er in den gehobenen Polizeidienst und 2004 in den höheren Polizeidienst auf. Anschließend war er für ein Jahr als Referent beim Innenministerium tätig, ehe er zwischen 2005 und 2008 das Autobahnpolizeirevier Stuttgart leitete. Danach war der in Schorndorf wohnhafte passionierte Wanderer und Hobbykoch bis 2011 Leiter des Polizeireviers Waiblingen, bevor es ihn erneut als Referent zum Innenministerium Baden-Württemberg verschlug, wo er bis zu seinem Wechsel zum Polizeipräsidium Aalen tätig war.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare