Zähne bleckend in den Blumen

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Am VR-Bank-Platz widmet sich Kreisgärtnermeister Bernhard Lessle so manch Urzeitlichem aus Tier- und Pflanzenwelt.

Aalen

Augen auf! heißt's in diesem Sommer für die Besucher des neuen VR-Bank-Platzes. Denn das, was sich da zwischen lieblichen Begonien, Portulakröschen, Männertreu, Rittersporn und Dahlien tummelt, hat einen durchaus scharfen Biss. Unter dem Banner der ACA-Sommeraktion "Aalen City blüht - urzeitlich" bleckt ein Krokodil die Zähne. Freilich nicht in natura, sondern als lebensgroßer Pappaufsteller. Es ist gleichsam ein stummer Vertreter der wenigen Tiere aus der Urzeit, deren Art und Aussehen viele Millionen Jahre bis heute überlebt haben – wie beispielsweise auch Haie, Fledermäuse oder das Schnabeltier.

Mit der in diesem Jahr erstmaligen Gestaltung des VR-Bank-Platzes ist Kreisgärtnermeister Bernhard Lessle umgezogen. Er ist froh über den Wechsel vom Marktbrunnen hierher an die Bahnhofstraße, weil der Platz mitten in der Fußgängerzone seiner Aussage nach schwer zu bedienen war. "Aber auch für das öffentliche WM-Gucken und für den Obststand, der seit einiger Zeit seitlich des Urweltmuseums steht, wäre die Blumen am Marktplatz hinderlich gewesen", meint Lessle. Der Gärtnermeister aus Unterrombach bewerkstelligt auch die Pflege der in den Farben der VR-Bank orange und blau blühenden Oase. Weil ein Wasseranschluss fehlt, muss Lessle den Platz regelmäßig mit einem Tankwagen anfahren.

In den Schatten einer Kentiapalme duckt sich – nein, kein Frischling und auch kein Ameisenbär, sondern ein Tapir-Baby – ebenfalls aus Pappe. Lessle weiß, dass das Huftier schon seit Millionen von Jahren auf der Erde lebt und sich bis heute kaum verändert hat. Typisches Merkmal: Die Nase und die Oberlippe des Tieres sind zu einer Schnauze zusammengewachsen, ähnlich wie beim Elefanten.

Nur ausgesprochenen Kennern der Flora wird beim ersten Blick auffallen: Der 30 Zentimeter in die Höhe ragende Schachtelhalm ist die einzige Pflanze aus Urzeiten in diesem Arrangement. "In der Evolution waren das die ersten Pflanzen, die an Land wuchsen", erläutert Lessle. Nachweislich soll es die Schachtelhalmpflanze bereits vor 350 Millionen Jahren gegeben haben. Lessle: "Allerdings war sie damals bis zu 15 Meter hoch."

Die Sommeraktion "Aalen City blüht - urzeitlich läuft bis zum 26. August.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL