Zu betrunken: Polizei muss zwei Männer drei Tage hintereinander vor der Kälte retten

+
Symbolbild

Am Freitagmittag musste einer der beiden Betrunkenen ins Krankenhaus gebracht werden.

Aalen. Zwei "total betrunkene Männer" mussten am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr von Beamten des Aalener Polizeireviers in Schutzgewahrsam genommen werden, nachdem sie vor dem Bahnhof auf dem Boden lagen. Von den zwei Männern war keiner in der Lage selbständig aufzustehen oder gar sich auf den Beinen zu halten, teilt die Polizei am Freitag mit. Da bei den derzeit niedrigen Temperaturen eine gesundheitliche Gefahr für die beiden bestand, wurden sie bis 6 Uhr am Freitagmorgen in Gewahrsam genommen.

Bereits am Vortag waren die beiden 32 und 48 Jahre alten Männer in Schutzgewahrsam genommen worden, weil sie auch da bereits völlig betrunken und in hilfloser Lage waren, so die Polizei weiter.

Am Freitagmittag gegen 11 Uhr wurde dem Polizeirevier Aalen von Passanten mitgeteilt, dass sich im Bereich Bahnhof zwei völlig betrunkene Männer aufhalten würden. Beim Eintreffen erkannten die Polizeibeamten bereits, dass es sich wiederum um dieselben Personen handelte, die sich bereits die beiden Nächte zuvor im Schutzgewahrsam befanden. Aufgrund seines Zustandes musste einer der Beiden dieses Mal in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare