„Zum Glaube gehört Schönheit durch Lieder“

+
Weihnachten in der Kirche St. Maria in Aalen mit dem Pfarrer Hermann Knoblauch.
  • schließen

Am Festgottesdienst zu Weihnachten dürfen in der Aalener Marienkirche 94 Personen teilnehmen. Familien gelten als eine Person.

Aalen

Weihrauch wabert aus dem Thuribulum, das Pfarrer Herrmann Knoblauch an den feinen Ketten durch die Luft schwenkt. Es ist der erste Weihnachtsfeiertag. Große Lücken klaffen in den Sitzreihen der Marienkirche in Aalen. „Wir feiern die Grundlage des Glaubens, Christus, der Mittelpunkt und das Fest als Fundament“, erklärt der Pfarrer im Ruhestand.

Kurz vor Beginn des Gottesdienst: Name und Telefonnummer werden auf einem gelben Zettel notiert. Der wandert in einen Umschlag und der Stift in eine Box. Dann geht es in den grauen Betonleib der St. Marienkirche in Aalen.

Still sitzen und stehen Menschen in den Bankreihen. Ein großer Christbaum, reich geschmückt, steht neben dem Altar. Zu seiner Rechten eine Krippe, die sanft beleuchtet wird. Insgesamt 94 Personen dürfen zum Weihnachtsgottesdienst in die katholische Kirche unter der Hochbrücke kommen. Wobei Familien in diesem Fall als eine Person zählen. Trotzdem muss Abstand gehalten werden und die Maske den gesamten Festgottesdienst über aufbleiben.

Das gilt nicht nur für die Gäste, auch Chor, Musikerinnen und Musiker, haben dieselben Auflagen.

Der Gottesdienst beginnt: „Vom Himmel hoch, da komm ich her“, klingt es unbeirrt von der Empore unter der silbrig schimmernden Orgel. Unter der Leitung von Ralph Häcker haben die Sängerinnen und Sänger sowie ein Streicherensemble weihnachtliche Lieder einstudiert.

„Zum Glaube gehört Schönheit, Schönheit kommt durch Lieder“, sagt Knoblauch. „Gloria in excelsis Deo“, singt es da weiter. „Bei all dem Schönen darf der Grund dieser Tage nicht verdeckt werden, die Botschaft, die die Kirche ausruft“, erklärt Pfarrer Hermann Knoblauch und erinnert an die Weihnachtsgeschichte. „Das Wort ist Fleisch geworden“ und „in Jesus wird der unsichtbare Gott sichtbar.“ Die Orgelpfeifen klingen, die Streicher schließen sich an und der Chor singt „Ich stehe an deiner Krippe hier, oh Jesus mein Leben“.

In Jesus wird der unsichtbare Gott sichtbar.“

Hermann Knoblauch, Pfarrer im Ruhestand
Weihnachten in der Kirche St. Maria in Aalen mit dem Pfarrer Hermann Knoblauch.
Weihnachten in der Kirche St. Maria in Aalen mit dem Pfarrer Hermann Knoblauch.
Weihnachten in der Kirche St. Maria in Aalen mit dem Pfarrer Hermann Knoblauch.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare