Zwei junge Frauen leisten erheblichen Widerstand - ein Polizist wird verletzt

+
Symbolbild Polizei

Eine 19-Jährige und eine 22-Jährige haben sich am Wochenende mit der Polizei angelegt. Eine musste in Gewahrsam.

Aalen. Mit deftigen Ausdrücken hat eine 19-Jährige am Samstag gegen 0.30 Uhr Beamte des Aalener Polizeireviers sowie eingesetzte Kräfte des Rettungsdienstes beleidigt. Die junge Frau hatte laut Polizei in der Helferstraße Sicherheitsmitarbeiter einer Bar angegangen. Die Herausgabe ihrer Personalien verweigerte die alkoholisierte 19-Jährige, weshalb sie mit zur Dienststelle genommen werden sollte. Gegen diese Maßnahme leistete sie massiv Widerstand und versuchte mehrfach erfolglos, einem Polizeibeamten einen Kopfstoß zu versetzen. Die 19-Jährige wurde in einer Gewahrsamszelle untergebracht.

Ein weiterer Einsatz, bei dem eine junge Frau erheblichen Widerstand gegen Polizeibeamte leistete, ereignete sich am Sonntagmorgen gegen 2 Uhr. Im Rahmen einer Abklärung bezüglich einer vorangegangen Körperverletzung vor einer Gaststätte in der Friedrichstraße erhoben Polizisten des Aalener Polizeireviers die Personalien der involvierten 22-Jährigen. Die junge Frau verweigerte sich dieser Maßnahme und wollte ihre Papiere auch nicht zeigen, nachdem ihr die Durchsuchung ihrer Person angedroht worden war. Als sie von zwei Polizeibeamten aus der Gaststätte geführt wurde, beleidigte sie die Ordnungshüter und leistete erheblichen Widerstand. Wie die Polizei berichtet, trug ein Beamter dabei leichte Verletzungen davon. Die junge Frau musste selbst auf den Boden gebracht werden. Die 22-Jährige, die erheblich unter der Wirkung von Alkohol stand, wurde ebenfalls leicht verletzt und muss nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare