Zwei Unfälle auf der A7 - Eine Person schwer verletzt

+
Symbolbild.

Bei den Unfällen entstand ein Sachschaden von zusammen 35.000 Euro. 

Aalen. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, ereigneten sich am Dienstag um kurz vor 16 Uhr auf der A7 bei Aalen-Waldhausen zwei Unfälle. Eine 61-jährige Fahrerin eines Cabrio fuhr in Richtung Ulm, als sie bei Regen aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Straße abkam. Ihr Auto prallte gegen eine Notrufsäule und eine Böschung, ehe es wieder auf der Fahrbahn zum Stehen kam. Die Autofahrerin wurde beim Unfall schwer verletzt und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Der entstandene Schaden wurde auf 30.000 Euro geschätzt. Das Auto wurde abgeschleppt.

Ungefähr zeitgleich ereignete sich ca. zwei Kilometer südlicher ein identischer Unfall, berichtet die Polizei weiter. Ein 32-jähriger Autofahrer kam infolge eines Fahrfehlers nach rechts ab und prallte dort gegen eine Böschung. Der Autofahrer, der auch in Richtung Ulm gefahren war, hatte mehr Glück und blieb beim Unfall unverletzt. An seinem Auto, das abgeschleppt wurde, entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare