„Zweite Liebe“ öffnet am 1. April in der Aalener Tonfabrik

+
Ab dem 1. April kann in der Tonfabrik geshoppt werden.

Das Sortiment umfasst Kleidung, Schuhe und Accessoires für Damen, Herren und Kinder.

Aalen. „Zweite Liebe“, ein Secondhand und Vintagemarkt, öffnet am 1. April in der Tonfabrik. Das Sortiment umfasst Kleidung, Schuhe und Accessoires für Damen, Herren und Kinder. „Wir freuen uns sehr, dass wir eine so coole neue Location gefunden haben“, sagen Cerstin Hafner und Maike Merz, Geschäftsführerinnen der ZeitRaum UG, die den Laden betreibt.

Mindestens bis Ende Juni ist das Konzept zu Gast in der neu gestalteten Eventlocation. Immer freitags und samstags, von 10 bis 18 Uhr, kann hier gestöbert, geshoppt und in Erinnerungen geschwelgt werden.

Das Konzept zu „Zweite Liebe“ sei 2019 entstanden, als Reaktion auf das positive Feedback auf ein Secondhand-Event. „Wir haben einen Nerv getroffen. Zweite Liebe ist absolut zeitgeistig und spricht eine riesengroße Zielgruppe an“, sagt Maike Merz. „Uns wurde schon oft gesagt, dass wir es mit unserem Konzept und dem Look schaffen, das Thema gebrauchter Kleidung aus der 'Schmuddelecke' zu holen“ ergänzt Cerstin Hafner.

Neue Nutzungskonzepte

Betreiber Alexander „Sandy“ Rupp hat die Diskothek in der Aalener Südstadt teilweise renoviert und umgebaut. Neben klassischem Club-Betrieb an einzelnen Tagen sieht das neue Konzept verschiedene Nutzungen vor: Nicht nur für private Feiern wie Geburtstage oder Hochzeiten, sondern auch für Firmenveranstaltungen, Workshops oder kulturelle Events kann die ToFa angemietet werden. Die Buchungspakete seien in Arbeit, ebenso wie eine neue Website.

Die Eröffnung von „Zweite Liebe“ macht nun den Anfang dieser neuen Nutzungen und legt gleich nächste Woche mit dem ersten Event nach: Am 9. und 10. April jeweils von 10-18 Uhr, findet die Flohmarktparty „Dancefloormarkt“ statt. Drinks und Musik inklusive. 

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare