Straßenumfrage

Steg bauen oder nicht?

  • Weitere
    schließen
+
Ein aktueller Blick vom Galgenberg aufs Stadtoval. im Vordergrund die Hirschbachstraße, jenseits der Straße der Lokschuppen (graues Gebäude). Schräg links davon das sich noch im Bau befindliche Steigenberger Hotel. Davor soll der Fußgängersteg über die Bahngleise ansetzen und dann seitlich des Park&Ride-Parkhauses (langes rotes Gebäude) am Bahnhofsgelände münden.

Der Übergang wird teurer als erwartet: 8,7 Millionen Euro. Wir haben Passanten gefragt, wie sie zum Bauvorhaben stehen.

Aalens OB Thilo Rentschler machte in dieser Woche bereits deutlich, vor welcher Wahl der Aalener Gemeinderat an diesem Donnerstag steht. Für Rentschler ist der Steg der einzige Weg.

Lothar Schwella (60),
Einzelhandelskaufmann aus Fachsenfeld

Lothar Schwella Umfrage

„Der Bau wurde den Leuten beim Kauf der Wohnung bereits versprochen. Das Bauprojekt hat Für und Wider. Es ist wahnsinnig viel Geld und bis es komplett fertig ist, wird der Preis bestimmt noch auf 10 Millionen Euro steigen. Die Unterführung ist nicht sehr einladend.“

Markus Rudolf (45),
Elektroinstallateur aus Aalen

Markus Rufolf

„Ich wohne in der Nähe und bin definitiv gegen das Bauvorhaben. Die Unterführungen, die es gibt, reichen aus. Der Steg wäre nur unnütz. Stattdessen könnte man das Geld in einen Umbau des Thermalbads stecken.“

Otto Dümmler (70),
CNC-Programmierer aus Essingen

Otto Dümmler

“Das Projekt ist ja schon seit längerem geplant. Die Unterführungen sind ja schon etwas gewöhnungsbedürftig, deshalb wäre ich für den Bau des Stegs. Ich denke, dass Frauen und Kinder sich dann auch wohler fühlen würden beim Überqueren.“jma

Annette Freundorfer (53),
Hallenbadmitarbeiterin aus Aalen

Annette Freundorfer

“Ich finde, dass der Steg eine saubere Sache wäre. Mir ist es nicht so wohl, wenn ich durch die Unterführung laufe, selbst bei Tag. Mit einem Teil des Geldes die Unterführung verschönern und mit viel Licht arbeiten, das wäre eine Alternative zum Steg.“

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL