Steg: Wie die Finanzierung weiter läuft

+
Der Sobek-Steg zum Stadtoval soll im Frühjahr 2023 eröffnet werden.
  • schließen

Welche Gelder beim Land als nächstes abgerufen werden können. Und wie es 2024 weiter geht.

Aalen. Obwohl die Stadtverwaltung es versäumt hatte, für die Finanzierung des Stegs 2021 fristgerecht einen Antrag auf Förderung beim Land zu stellen, kam jetzt die Zusage der obersten Landespolitik: „Der Fußgängersteg zum Stadtoval mit rund 10,4 Millionen Euro ist im Rahmen der Städtebauförderung zuwendungsfähig“, heißt es aus Stuttgart. Im Rahmen der Städtebauförderung sind generell 60 Prozent der förderfähigen Kosten zuschussfähig. Doch die tatsächliche Höhe der Landesförderung ist abhängig vom Förderrahmen der Gesamtmaßnahme Stadtoval. „Das ist für uns eine sehr, sehr gute Entscheidung, dass der Steg als Städtebauförderung anerkannt ist“, freut sich OB Frederick Brütting. „Im Land sind wir uns ganz einig, dass Aalen bei dieser zukunftsweisenden städtebaulichen Entwicklung unterstützt werden muss“, teilt CDU-Landtagsabgeordneter Winfried Mack mit.

Über die weitere Finanzierung informierte der stellvertretende Stadtkämmerer Wolfgang Barth den Gemeinderat: „Die Stegrechnungen können wir dazu nutzen, das Fördervolumen komplett abzurufen.“ Aus dem bereits genehmigten Fördervolumen stehe noch ein Abrufrest in Höhe von 3,23 Millionen Euro zur Verfügung. Bislang seien für den Steg Rechnungen in Höhe von 4,54 Millionen Euro eingegangen. Mit einer nächsten Auszahlung in Höhe von 2,72 Millionen Euro könne man Anfang 2023 rechnen. Für weitere Rechnungen 2023 verbleibe ein Zuschuss-Abrufrest von 510 000 Euro. Für das Jahr 2024 könne man einen Aufstockungsantrag stellen. 

Mehr zum Thema

Der Steg schafft es ins Schwarzbuch

Mit Zeitraffervideo: Letztes Steg-Teil ist eingehängt

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare