Geistliches Wort in der Corona-Krise

Supersauber, rein und unrein

  • Weitere
    schließen

Aalen. "Supersauber" ist unerlässlich in der Coronazeit. Manch einer denkt beim Desinfizieren: "Viel hilft viel!" Großzügig werden die Hände mit Reinigungsmittel eingecremt; dann trifft man einen Bekannten und gibt wie selbstverständlich die Hand.

Aalen. "Supersauber" ist unerlässlich in der Coronazeit. Manch einer denkt beim Desinfizieren: "Viel hilft viel!" Großzügig werden die Hände mit Reinigungsmittel eingecremt; dann trifft man einen Bekannten und gibt wie selbstverständlich die Hand. Schade. Alles Putzen war da sinnlos.

Reinheit ist nach der Bibel wichtig. Das Gegensatzpaar "rein" und "unrein" beschreibt sowohl hygienische als auch kultische Bereiche.

Weil man aber in der Gefahr steht, oberflächlich zu werden, stellt Jesus das bloße äußerliche Reinigen in Frage. Wie viel Energie wird verwendet, um sauber zu sein? Und wie viel Kraft verwenden wir für unser Inneres?

Natürlich ist es nötig, auf Hygiene zu achten. Aber genauso will ich darauf achten, dass durch Freundlichkeit und Aufrichtigkeit mein Herz strahlt.

Pastor Rainer Zimmerschitt, Evangelisch-Methodistische Kirche

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL