Guten Morgen: Jürgen Steck über Zwielichtige und Niederträchtige

Täter, stellt Euch!

+
Jürgen Steck

Ja, die Welt ist aus den Fugen. In Schwäbisch Hall und Jagstzell gibt’s Verhaftungen – von einem schweren Schlag gegen Zwielichtige, die mit dem An- und Verkauf von unerlaubten und das Bewusstsein verändernden Substanzen ihr Geld verdienen, ist die Rede. Schwere Schläge tut es derzeit immer wieder in Banken und Sparkassen, insbesondere in Filialen mit Autobahn in der Nähe, weil dort andere Zwielichtige Geldautomaten sprengen, um sich so mit Barem zu versorgen.

Berichte zu beiden Fällen gehen, wie man in Journalistenkreisen sagt, durch die Decke, zumindest messen wir das über die Online-Aktivitäten unserer Leserinnen und Leser. Von der Öffentlichkeit unbemerkt sind, bislang, zwei Fälle von Beschaffungskriminalität in einer Ostalbstadt. Zurzeit noch unbekannte Niederträchtige haben vom Autor und dessen Nachbarin jeweils das Biomüllbeuteleimerchen gestohlen, das schicke grüne. Noch, so heißt es, werde von einer Anzeige abgesehen. Und für die freiwillige Rückgabe ein Fläschle Bier in Aussicht gestellt. Doch am Sonntag, da läuft die Frist ab. Stellt Euch! Zuwiderhandelnden drohen Biomüllablagerungen, gegen die die bibischen Plagen ein Kinderfasching sind!

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare