Thomas Rühl und die Freien Wähler trennen sich

+
Thomas Rühl

"Unterschiedliche Ansichten und Auffassungen"

Thomas Rühl und die Fraktion der Freien Wähler in Aalen haben sich getrennt. Nachdem die Freien Wähler in Aalen bereits am Dienstag Claus Albrecht als neuen Fraktionsvorsitzenden in einer Pressemeldung angekündigt haben, wird eine weitere Pressemitteilung am Mittwoch konkreter. Darin heißt es, dass sich ThomasRühl und die Fraktion der Freien Wähler zum 10. September "in gegenseitigem Einvernehmen" getrennt haben. Wörtlich heißt es in dem Schreiben, das Claus Albrecht und Thomas Rühl unterschrieben haben: "Aufgrund unterschiedlicher Ansichten und Auffassungen zu einer modernen aktuellen Politik und zu den Zielen der Fraktion der Freien Wähler wird Thomas Rühl sein Wählermandat zukünftig als fraktionsfreier Stadtrat, jedoch unter Beibehalt aller seiner bisherigen Gremienzugehörigkeiten, weiterhin wahrnehmen." Auf dieses Procedere haben sich demnach die Fraktion der Freien Wähler und Thomas Rühl während der Sommerpause des Gemeinderates verständigt. Zuletzt gab es im Juli klare Differenzen in der Fraktion, als sich die Freien Wähler bei der Diskussion um den Platz an der Ritterschule, der nach Manga Bell benannt werden sollte, klar von ihrem damaligen Fraktionssprecher Thomas Rühl distanzierten. Lesen Sie dazu mehr in dem Artikel "Thomas Rühl tritt ins Fettnäpfchen."

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare