Traumnote 1,0 beim Abitur der Berufsoberschule für Sozialwesen

  • Weitere
    schließen
+
Abifeier

Abitur Am Samstagabend feierten die Abiturientinnen und Abiturienten der Berufsoberschule für Sozialwesen an der Justus-von-Liebig-Schule Aalen ihren Schulabschluss. Die Berufsoberschule für Sozialwesen führt Schülerinnen und Schüler, die einen mittleren Bildungsabschluss und eine Berufsausbildung haben, in zwei Jahren zum Abitur. In den beiden Schuljahren haben sie engagiert und interessiert am Fern- und Präsenzunterricht teilgenommen und zum Teil sehr gute Ergebnisse erzielt.

Veronika Huber schloss mit der Traumnote 1,0 ab und wurde mit dem Justus-von-Liebig-Preis für hervorragende Leistungen ausgezeichnet. Der Biologiepreis, gestiftet vom Förderverein der Justus-von-Liebig-Schule, wurde an Veronika Huber und an Taschina Lutze vergeben. Die allgemeine Hochschulreife haben erworben: Charlotte Bossaler (Belobigung), Irene Euteneier, Moritz Gruhs, Veronika Huber (Preis), Julia Knödler, Elisabeth König (Preis), Taschina Lutze (Preis), Selina Österle, Cedric Schiele (Belobigung), Pia Elisa Schwarz (Belobigung), Klara Sturm und Saniye Tasdelen. Lisa Marie Maier erlangte die Fachhochschulreife.

Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL