Zur Person

Ulrike Messerschmidt

  • Weitere
    schließen

Ulrike Messerschmidt, Kanzlerin der Hochschule Aalen, komplettiert den Vorstand der Konferenz der Kanzlerinnen und Kanzler der baden-württembergischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften.

Aalen. Ulrike Messerschmidt, Kanzlerin der Hochschule Aalen, komplettiert den Vorstand der Konferenz der Kanzlerinnen und Kanzler der baden-württembergischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Für die kommenden drei Jahre wird die Kanzlerin vorrangig die Entwicklung zukunftsfähiger Organisationsstrukturen an den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) vorantreiben. "Dabei geht es auch um die Stärkung der Verwaltungsstrukturen und des akademischen Mittelbaus. Außerdem ist es mir ein Anliegen, die Attraktivität der Hochschulen als Arbeitgeber zu steigern", erläutert die 49-Jährige. Messerschmidt ist seit einem Jahr Kanzlerin der Hochschule und für den Bereich der Wirtschafts- und Personalverwaltung zuständig. Außerdem ist sie Beauftragte für den Haushalt und Leiterin der Verwaltung. "Das ist eine herausfordernde Aufgabe, aber ich freue mich darauf. Es bietet Gestaltungsspielraum, um zum Wohle der HAW – und damit auch der Hochschule Aalen – zu wirken und mein Wissen einzubringen."

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL