Und zum Abschluss ein Fest mit den Familien

+
Eine Menge Spaß hatten 66 Kinder bei der ersten Freizeit der Stadtranderholung bei der Kolpinghütte.

Spiel, Spaß und Abenteuer bei der ersten Freizeit der Stadtranderholung auf der Kolpinghütte Aalen.

Aalen. Zwei Wochen vollerProgramm, voller Spiel, Spaß und Abenteuer standen bei der ersten von zwei Stadtranderholungs-Freizeiten - organisiert von der katholischen Kirchen Aalen - auf der Kolpinghütte an: Am 1. August startete die erste Stadtranderholung (SRE) auf der Kolpinghütte mit 66 Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren.

Los ging es mit einer gemeinsamen Andacht an der katholischen Kirche St. Augustinus in Aalen, an der die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern teilnahmen. Nach dem anschließenden Abschied von den Eltern stürzten sich die Kinder in ihr Ferienabenteuer namens Stadtranderholung. Zu Beginn galt es erst einmal, alle 66 in ihre Freizeitgruppen auf- und einzuteilen, in denen die Mädels und Jungs dann die kommenden zwei Wochen gemeinsam verbrachten.

In diesen kümmerten sich 13 Betreuerinnen und Betreuer täglich von 8 bis 18 Uhr um die Kinder und hatten sich im Vorfeld ein vielfältiges Spiel- und Spaßangebot ausgedacht. Es warteten also Workshops, Gruppenspielen, eine kleine Olympiade und ausreichend Freispielzeiten, um die Zeit auf dem Gelände der Kolpinghütte zu genießen. Die Olympiagruppen traten in verschiedenen Spielen - über die gesamte Freizeit hinweg - gegeneinander an, was den Teilnehmern große Freude bereitete.

Für die Zehn- bis Zwölfjährigen wurde die Übernachtung auf der Kolpinghütte mit vielen spannenden und aufregenden Aktionen und Spielen zum großen Erlebnis.

Ein tolles, erfahrenes Küchenteam kümmerte sich um die Versorgung der Kinder und Betreuer. Täglich gab es eine warme, frisch zubereitete Mahlzeit und zusätzlich Frühstück und Abendessen. Zum Abschluss der ersten Freizeit wurde am Freitag das erste Mal seit zwei Jahren, wieder ein Eltern- und Familienfest abgehalten, dem schon entgegengefiebert worden war.

Dafür bereiteten die Kinder mit ihren Betreuern Auftritte in Form von kleinen Rollenspielen oder Sketchen vor, die sie den Familien stolz vorführten. Auch die Siegerehrung der Olympiade stand bei diesem Abschlussfest an. Für leckere Verpflegung sorgten die Eltern und das Kolpinghütten-Team.

Das Wetter war durchweg schön und die Rückmeldungen der Kinder und ihrer Eltern absolut positiv: So können die Leiter des ersten Abschnitts der Stadtranderholung, Tina Rieger und Marco Maier, die ersten zwei Wochen SRE auf der Kolpinghütte als vollen Erfolg verbuchen. Seit Montag läuft bereits der zweite Abschnitt der Stadtranderholung mit neuen Kindern.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare