Pfarrer Hermann Knoblauch feiert 50 Jahre im Dienst der katholischen Kirche

  • Weitere
    schließen
+
Pfarrer Herrmann Knoblauch wurde 1971 in der Salvatorkirche zum Priester geweiht.

Pfarrer i.R. Hermann Knoblauch feierte in der Unterkochener Marien-Wallfahrtskirche sein Goldenes Priesterjubiläum.

Aalen-Unterkochen

Gelb-weiße Fahnen schmückten den Weg zum Kirchberg in Unterkochen. Wegen der Corona-Abstandsregeln waren vor der Kirche zusätzliche Stühle und eine Live-Übertragung aufgebaut. Pfarrer Hermann Knoblauch las an seinem goldenen Priesterjubiläum am vergangenen Sonntag eine feierliche Messe in Unterkochens Marien-Wallfahrtskirche. Sie wurde feierlich vom Kirchenchor und der Sopranistin Grit Ose-Weth und Walter Leis (Tenor) mit der C-Dur-Messe von Charles Gounot ausgeschmückt. Die Orgel spielten abwechselnd Man Pfeiffer und Karl Haenchen. Liviu Bogdan (Violine) und Man Pfeiffer und brachten noch ein Stück von Vivaldi.

Pfarrer Knoblauch wurde am 4. Juli 1971 in der Salvatorkirche in Aalen vom Bischof Dr. Leiprecht zum Priester geweiht. Damals waren es 23 Weihekandidaten, sodass man die Priesterweihe an zwei Tagen vornahm, die zweite Hälfte davon in Aalen.

Gott dankbar

Knoblauch erinnerte an seine fleißigen und frommen Eltern, deren Glaubenspraxis den Grund für seinen Weg gelegt hätten. Es sei der Pfarrer in Böhmenkirch gewesen, der seinen Eltern geraten hätte, ihn nach Auswärts aufs Gymnasium zu schicken, was es in seiner Herkunftsfamilie nicht gab. Knoblauch verwies auf das II. Vatikanische Konzil, das gerade abgeschlossen war, als er sein Theologiestudium in Tübingen begann. Während seiner Studienzeit erlebte er einschneidende Veränderungen in Kirche und Politik.

Knoblauch erwähnte eine lebensbedrohliche Erkrankung, die ihn in seiner Zeit als Pfarrer in Unterkochen (von 1997 bis 2019) ereilte und von der er sich wieder erholte, sodass er mit Freude und Hingabe den priesterlichen Dienst wahrnehmen konnte. Das Eigentliche der Priesterweihe geschehe im Schweigen der Handauflegung durch den Bischof, dadurch werde der Weihekandidat zum Werkzeug in der Hand Gottes. Er sei dann kein privater Mensch.

Knoblauch sprach von den großen Erwartungen der Menschen. Die Verkündigung über die Person und das Wirken Jesu Christi, das sei ein Schwerpunkt seines Dienstes. Sakramente spenden und so die Menschen mit Gott zu verbinden, die Feier der Eucharistie, sie Vergebung Gottes zu gewähren sowie Kranken und Sterbenden Hilfe und Trost zu spenden.

Mir wurden 50 Jahre im priesterlichen Dienst geschenkt“

Herrmann Knoblauch, Priester

Wirken in der Zeit

Knoblauch wurde zu einem Schwerkranken gerufen, um die Krankensalbung zu spenden. An der Wand des Krankenzimmers sah er ein Bild, wie er es aus seiner bäuerlichen Jugend kannte: Menschen beluden in großer Eile einen Erntewagen vor einer drohenden Unwetterkulisse. Dieses Bild hat ihn angesprochen, denn für ihn kommt es darauf an, die ihm gewährte Lebenszeit verantwortungsvoll zu nutzen.

Glückwünsche und Ständchen

Norbert Rothstein würdigte Knoblauchs langen Dienst als Pfarrer in Unterkochen von 1997 bis 2019. Spender aus Unterkochen hatten für ein Marien-Meßgewand für Pfarrer Knoblauch gesammelt, das Bernd Hasenkopf überreichte. Pfarrer Michael Bartzig von St. Dionysius aus Neckarsulm, seiner vorherigen priesterlichen Station, an der er sogar 25 Jahre wirkte, dankte Knoblauch für sein Wirken dort, und dass er ihm selbst den Gedanken nahegebracht hatte, Theologie zu studieren, um Priester zu werden. Karin Fritscher und Monika Hirschle überbrachten ihm die Grüße der Aalener Seelsorgeinheit und würdigten seine Hilfe dort als Pfarrer im Ruhestand. Nach Abschluss der Messe spielte der Unterkochener Musikverein ein zünftiges Ständchen im Freien - das erste nach anderthalb Jahren Corona-Unterbrechung, wie Werner Wohlfahrt in seiner Ansprache vermerkte. Knoblauchs Herz hängt an Unterkochen und ist dort gerne gesehen.

In einem feierlichen Gottesdienst mit Live-Übertragung bis vor die Kirchentore feierte Pfarrer Hermann Knoblauch sein Goldenes Priesterjubiläum.

Zurück zur Übersicht: Unterkochen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL